2.Mannschaft gewinnt auch bei Post-Siegfried

Unter dem neuen Trainergespann Bruns / Stenzel gelang der 2. Mannschaft der zweite Sieg. Am Freitag gewannen die Löwen bei Post Siegfried Hamborn verdient mit 4:1. Baris Con und Ender Türkmen erzielten die 2:0 Pausenführung. Abdelhadi Haddaoui und Talha Uzan, aus der A-Jugend, konnten auf 4:0 erhöhen. Erst in der Nachspielzeit erzielte Post den Ehrentreffer. Leider kann man nicht mehr aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen. Ziel ist die letzten 3 Spiele gewinnen und hoffen, das Duisburg-süd bzw. Mülheim 07 irgendwo Punkte liegen lassen.

C-Jugend abgestiegen.

Das Wochenende sah ergebnismäßig besser aus, als wie das vorherige. Die A-Jugend konnte Ihr Spiel bei Preußen Duisburg gewinnen. Nach 20 Minuten führten die Löwen durch Tore von Levin Görmen und Mahir-Can Kalpakli mit 2:0. Danach lies man sich dreimal überrumpeln und ging mit 2:3 in die Pause. Nach der Pause legten die Löwen einen Zahn zu und kamen durch Maurice Seidelmann, Ismail Talha Uzan und Felix Jacobsen zum 5:3 Sieg. Felix Jacobsen, eigentlich Torwart, kam in der 65. Minute für den verletzten Mahir-Can Kalpakli ins Spiel. Damit konnte der 4. Platz gesichert werden.
Kein Problem hatte die B1 mit dem SV Heißen. 11:0 hieß es am Ende. Der Tabellenletzte hatte keine Chance. Aydin Hasan (3), Tin Antun Vucic (1), Phil  Wolff (1), Gianluca Heinzel (1), Kaan Bagci (1), David Pavlenko (2), Yusuf Turnali (1) und Ezman Ilgün waren die Torschützen. Erfreulich war das Comeback nach langer Verletzungspause von David Pavlenko. Mit diesem Erfolg bleibt die B1 auf den 2. Platz, einen Punkt hinter Dinslaken 09.
Die C1 ist abgestiegen, Im Spiel gegen SW Essen verlor man mit 5:2. Die erste Halbzeit war unterirdisch und man lag verdient mit 4:0 zurück. In der zweiten Halbzeit konnte man sich etwas steigern und kam zu 2 Toren von Yigit Yaman und Jan Zeugner. Mehr war nicht drin.Mit dieser Niederlage muss man zurück in die Leistungsklasse. Weiterlesen

TVD Velbert-Hamborn 07 1:0(0:0)

Die Platzherren waren in der ersten Hälfte spielbestimmend, für echte Gefahr sorgte dieses Plus an Ballbesitz jedoch nicht. Zwar kamen die Gastgeber zu einigen Schussmöglichkeiten, trafen aber mehrmals nur das Außennetz oder zielten am Hamborner Gehäuse vorbei.

Die zweiten 45 Minuten waren dann auch aus Hamborner Sicht spektakulär. Besonders 2 Leute rückten in den Fokus des Geschehens. Das war zum einen der Schiedsrichter und zum anderen der TVD Torhüter Offhaus.

Die erste Aufregung gab es in der 63. Minute, als Justin Bock, bei einem Konter im gegnerischen Strafraum, kurz vor der Vollendung von den Beinen geholt wurde. Der Elfmeterpfiff blieb allerdings aus. Weiterlesen

Viertletzter Spieltag der Jugend

An diesem Wochenende geht es in die Endphase der Meisterschaft. Für die A-Jugend geht es um nichts mehr. Am Sonntag wird um 11 Uhr beim Tabellenletzten Preußen Duisburg gespielt. Beide Mannschaften haben in letzter Zeit nicht geglänzt. In den letzten 5 Spielen gab es jeweils nur einen Sieg.  Preußen Duisburg hat mit 110 Gegentoren die schlechteste Abwehr der Liga. Für die Löwen geht es nur noch um den vierten Platz. Bei einem Sieg sollte das wohl in Ordnung gehen. Das Hinspiel wurde mit 7:1 gewonnen. Auf dem Papier eine klare Sache.
Die B1 empfängt am Sonntag den Tabellenvorletzten SV Heißen. Die beste Abwehr empfängt die zweitschlechteste. Die letzten 5 Spiele konnten die Löwen gewinnen, Heißen hat die letzten 5 verloren. Während Heißen stark abstiegsverdächtig ist, geht es bei den Löwen noch um die Meisterschaft und das erreichen der Qualifikationsspiele zur Niederrheinliga. Die Löwen liegen 4 Punkte hinter Dinslaken 09, hat aber auch 2 Spiele weniger ausgetragen. Das Hinspiel wurde mit 9:1 gewonnen. Anstoß ist um 11 Uhr Im Holtkamp. Weiterlesen

2. Mannschaft mit neuem Trainer zum Kantersieg

Einen Trainerwechsel gab es bei der zweiten Mannschaft der Löwen. Nach dem schmerzhaften Rückschlag gegen den Tabellenvorletzten SV Duissern II, setzten sich der sportliche Leiter Günter Bruns und Marcel Antonica zusammen und einigte sich auf eine Trennung. Die Interimslösung bis zum Saisonende heißt Marcel Stenzel, seit längerer Zeit verletzter Spieler der ersten Mannschaft. Im zur Seite steht Günter Bruns.
Am Sonntag kam es zu einem nicht erwartenden, in dieser Höhe, 15:2 Erfolg über GWR Meiderich . Torschützen waren Emre Dilek (4), Blaz Vukancic (3), Tom Wulf Mucha-Hassing (2), Dennis Golomb (2), Emir Zerdo (2) und Hilmi Kücüker sowie ein Eigentor. Die zweite liegt im Moment auf den zweiten Tabellenplatz, aber Mülheim 07 II hat 2 Spiele weniger ausgetragen. Aus eigener Kraft kann man den Aufstieg nicht mehr erreichen.
Das nächste Meisterschaftsspiel bei Post Siegfried Hamborn findet bereits am Freitag 28.04.23 um 19:30 Uhr statt.

Durchwachsene Ergebnisse am Wochenende

Am Wochenende spielten wieder sämtliche Mannschaften, Ausnahme C2, der Löwen. Eine enttäuschende Leistung brachte die A-Jugend auf dem Platz. Schlechtes Spiel, 2:0 gegen Hiesfeld verloren. In den letzten 4 Spielen, geht es nur um den 4. Platz. Kann man den halten oder rutscht man noch weiter ab.
Die B-Jugend machte es am Sonntag spannend. Es ging darum, wer bleibt an Dinslaken 09 dran. Im Verfolgerduell mussten die Löwen zu Preußen Duisburg. In der 10. Minute erzielte Hasan Aydin das 1:0 und konnte in der 45. Minute auch das 2:0 erzielen. Preußen Duisburg erzielt in der 58.Minute den Anschlusstreffer und in der 72. Minute sogar den Ausgleich. Als alle an ein unentschieden glaubten, erzielte Phil Wolff in der Nachspielzeit den 3:2 Siegtreffer. 4 Spieltage vor dem Saisonende, hat man jetzt noch gute Chancen auf den Meistertitel. Dinslaken hat zwar 4 Punkte Vorsprung, aber nur noch 2 Spiele zu bestreiten. Weiterlesen

Hamborn 07-FSV Duisburg 2:2(0:2)

Eine gebrauchte erste Halbzeit war es aus Sicht der Löwen, während es die Gäste vom FSV kaum hätten besser machen können.

Spors, mit Kopfball an den Pfosten und Bock hatten anfänglich noch gute Chancen, um die Hamborner in Führung zu bringen, doch danach agierte der schon als Absteiger feststehende FSV Duisburg eindeutig effektiver.

In der 20. und 33. Spielminute gingen die Gäste dann auch, mit 0:2, beide Male traf  Karagüzel, in Führung, obwohl die Treffer sicherlich vermeidbar waren.

Nach dem Pausentee wurden die Gastgeber stärker und nach Flanke von Karim El Moumen stand es kurz nach Wiederanpfiff nur noch 1:2 (47.)

Marco de Stefano packte dann in der 60. Minute den Hammer aus und egalisierte die Führung der Bulls mit einem Schuss in den Winkel.

Beide Teams hatten danach noch Möglichkeiten, um das Spiel zu entscheiden. Letztendlich blieb es aber beim Unentschieden, was auch in etwa den gezeigten Leistungen über die komplette Spielzeit entsprach.

Rückrundenstart

Nach den Osterferien geht es zum Endspurt in der Meisterschaft. In 5 Wochen ist die Saison 2022/2023 für die meisten Mannschaften Vergangenheit. Nach 3 Spielen ohne Sieg, soll am Sonntag der Abwärtstrend gestoppt werden. Gegner ist die Mannschaft vom TV Jahn Hiesfeld. Das Hinspiel gewannen die Löwen mit 2:0. 07 steht auf dem 4. Platz, Hiesfeld auf dem 5. Platz. Beide Mannschaften sind aus dem Rennen um die Qualifikationsplätze zur Niederrheinliga. Anstoß am Sonntag ist um 11 Uhr. Beide Mannschaften sind auf Augenhöhe.
Spitzenspiel für die B1. Am Sonntag spielen die Löwen bei Preußen Duisburg. Beide Mannschaften liegen 4 Punkte auseinander. Sollten die Löwen das spiel gewinnen, sieht es gut aus mit der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga. Bei einer Niederlage muss man weiter bangen. Das Hinspiel verloren die Löwen mit 3:1. Weiterlesen

SpVg Schonnebeck-Hamborn 07 0:2(0:0)

Die Gastgeber hatten ihre fünf vergangenen Oberligaspiele allesamt gewonnen und gingen als Favorit in die Partie am heimischen Schetters Busch. Die Hamborner, auch durch eine längere Erfolgsserie gestärkt, waren aber keinesfalls zum Punkte verschenken angereist.

So machten die Gäste auch fast alles richtig, was man in so einem Spiel nur richtig machen kann. Bei dem häufigen Ballbesitz der Schonnebecker, stellte man die Räume gekonnt zu, und blieb bei schnell vorgetragenen Kontern gefährlich. Eine Möglichkeit hatten die Essener, als Torhüter Marius Delker, genau richtig postiert war und abwehren konnte. Die Löwen hatten über Spors und dem pfeilschnellen de Stefano, jeweils eine gute Schussmöglichkeit, wobei der Ball aber um Zentimeter das gegnerische Gehäuse verfehlte. Weiterlesen