FVN unterbricht die Saison 2020/2021

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) unterbricht die Saison 2020/2021 und verlängert die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs, die bislang bis zum 30. November vorgesehen war, bis Mitte Januar 2021. Dies betrifft sämtliche Pflichtspiele – also Meisterschafts- wie Pokalspiele – im Herren-, Frauen- und Jugendfußball sowie im Futsal.

Die Entscheidung darüber trafen das FVN-Präsidium, die Vorsitzenden der 13 Fußballkreise sowie die Vertreter des Verbandsfußballausschusses (VFA) und des Verbandsjugendausschusses (VJA) in einer Videokonferenz am Donnerstagabend, 19. November. Zuvor hatten die spielleitenden Stellen unter der Leitung von Wolfgang Jades (VFA) und Michael Kurtz (VJA) Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise erarbeitet. Weiterlesen

Neue Corona-Schutzverordnung NRW ab 02.November: Sport- und Trainingsbetrieb imAmateurbereich Neue Corona-Schutzverordnung NRW ab 02.November: Sport- und Trainingsbetrieb im Amateurbereich bis 30. November ausgesetzt!

Vereinsleben wird faktisch lahmgelegt Stadtsportbund bietet wieder Online-Alternativen zum fit halten an –

Die aktuell in der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den MinisterpräsidentInnen der Bundesländer abgestimmten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden sich nicht nur auch konkret auf den Sport- und Trainingsbetrieb der Vereine in Nordrhein-Westfalen  stark einschränkend auswirken, sondern das aktive Vereinsleben in den Amateurvereinen so gut wie lahmlegen.

Weiterlesen

Neue Informationen zum Sport- und Trainingsbetrieb

Das Land Nordrhein-Westfalen hat aktuell einen neuen verpflichtenden Erlass an die Ordnungsbehörden versandt.

Für die Sportvereine wichtig:

Danach müssen alle Duisburgerinnen und Duisburger ab morgen (14.10.) bei Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumlichkeiten auch am Platz eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Gleiches gilt für Zuschauer von Sportveranstaltungen an Sitz- oder Stehplätzen.

Für die Vereinsgaststätten:

Für die Gastronomie greifen ebenfalls neue Regeln: Die Öffnungszeit ist auf maximal ein Uhr morgens begrenzt. Dies gilt auch für den Verkauf von alkoholischen Getränken, beispielsweise an Trinkhallen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Land Nordrhein-Westfalen weitere Vorgaben machen wird, da der Gesamtinzidenzwert für NRW inzwischen bei fast 40 liegt. Der Stadtsportbund Duisburg beobachtet für die Sportvereine die Entwicklungen weiter, versucht Klärung bei offenen Punkten zu erreichen und informiert Sie über die aktuellen Sachlagen schnellstmöglich.

Allgemeinverfügung der Stadt Duisburg zum 13.10.2020

Die Wocheninzidenz der laborbestätigten COVID-19-Fälle hat in Duisburg den Wert 50,1 erreicht. Der Krisenstab der Stadt Duisburg hat deshalb heute beschlossen, dass zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus weitere Einschränkungen erforderlich sind. Die Allgemeinverfügung der Stadt Duisburg ist ab dem 13.10.2020 wirksam.

Für den Duisburger Sport gilt:

Bei sportlichen Veranstaltungen wird die Anzahl der Zuschauer auf die Hälfte, also von 300 auf 150, begrenzt.

Und achten Sie selbstverständlich beim Sport auf die wichtigen geeigneten Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung des Mindstabstands von 1,5 Metern (auch in Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie in Warteschlangen) und setzen Sie diese im Verein gewissenhaft um!

Außerdem git:

  • Die maximale Größe für Feiern außerhalb privater Wohnungen wird ohne Ausnahme auf 25 Personen festgelegt. Wer gegen diese Vorgaben als Teilnehmer verstößt, wird mit einem Bußgeld in Höhe von 250 Euro belegt.
    Derjenige, der Räumlichkeiten vermietet oder eine Feier veranstaltet, die nicht den aktuellen Coronaregeln entspricht, muss mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro rechnen.
  • Es gilt eine Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden sowie auf Märkten, soweit nicht durch andere Maßnahmen ausreichender Abstand erzielt werden kann.
  • Die maximale Gruppengröße im öffentlichen Raum beträgt fünf Personen. Dies gilt nicht nur im Freien, sondern zum Beispiel auch in Gaststätten und Restaurants. Eine größere Anzahl an Personen darf nur zusammenkommen, wenn sie einem gemeinsamen Haushalt zuzuordnen ist.

Die Stadt Duisburg bittet alle Bürgerinnen und Bürger außerdem eindringlich, die AHAL-Regeln zu beachten.

Halten Sie den nötigen Abstand ein.
Achten Sie auf die Hygieneregeln. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und beachten Sie die Hust-Nies-Etikette.
Tragen Sie überall dort, wo erforderlich, eine Mund-Nasen-Bedeckung.
Sorgen Sie dafür, dass geschlossene Räume, in denen sich Personen aufhalten, regelmäßig gelüftet werden.

Sportfreunde Hamborn 07 freuen sich über Auszeichnung für gelungene Nachwuchsförderung

-Löwen profitieren vom DFB-Bonussystem für die Ausbildung von Christian Schwieren und freuen sich über eine Zuwendung von 2.200 Euro – Der 17 jährige Ex-Löwe steht mittlerweile im Kader der U19 Nationalmannschaft –

Ausbildung und Förderung des Fußballnachwuchses standen und stehen bei den Sportfreunden Hamborn 07 immer im Fokus. Die Jugendabteilung der Hamborner Löwen genießt deshalb von jeher einen guten Ruf.

Eine  Auszeichnung der besonderen Art konnte 07-Jugendobmann Rudi Meyer nun aktuell vermelden: Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat im Namen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen Scheck über 2.200 Euro ausgestellt und an die Sportfreunde Hamborn 07 als Beitrag für die Ausbildung von Christian Schwieren überreicht.

Weiterlesen

Besondere Hinweise zu den Corona-Vorschriften im VTRipkens Sportpark im Holtkamp

Auf Wunsch des Vorstandes möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass auf der gesamten Anlage des VTRipkens Sportpark im Holtkamp die Vorgaben unseres Corona-Sicherheits- und Hygienekonzepts zu beachten sind.

Im Wesentlichen ist dieses aus der leicht verständlichen sogenannten „AHA-Regel“ hergeleitet: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske (Mund-Nase-Bedeckung) tragen.

Weiterlesen

Mach mit und helfe bei der Renovierung der Sportanlage von Hamborn 07!

Verehrte Unterstützer, mit den dankenswerter Weise erhaltenen Spendengelder werden nun die Toilettenanlagen partielle saniert. Neben der aufwendigen Reinigung der Toilettenanlegen, werden auch Desinfektionsspender und weitere Hygieneartikel erneuert, damit der Corona Schutzverordnung entsprochen wird. Zudem werden die Toilettenanlagen gestrichen. Zudem wird die Beleuchtung auf LED-Technik umgestellt.

Hier ist der Link dazu


1 2