Testspiel-Vorschau: Fvg. Schwarz-Weiß Alstaden – SF Hamborn 07

Testspiel-Vorschau: Fvg. Schwarz-Weiß Alstaden – SF Hamborn 07

-Hamborner Löwen starten am Donnerstag in Oberhausen ihre Testspielreihe – Gastgeber Altaden ist bereits gut „im Saft“ –

Nachdem die ersten Trainingseinheiten hinter den Landesliga-Kickern der Sportfreunde Hamborn 07 liegen, steht am kommenden Donnerstag der erste Test für die Löwen unter Wettbewerbsbedingungen auf dem Programm.

Die Mannschaft von Stefan Janßen gastiert beim Bezirksligisten Schwarz-Weiß Alstaden in Oberhausen. Auch wenn die Gastgeber eine Klasse tiefer spielen als „07“, dürfte der Testspielauftakt für die Hamborner durchaus anspruchsvoll sein, denn die Schwarz-Weißen befinden sich schon mitten im Vorbereitungsprogramm, sind quasi „voll im Saft“.

Hierbei trafen die Altstadener auf Gegner zwischen Kreisliga A und Oberliga, und konnten dabei Ergebnisse erzielen, die durchaus aufhorchen lassen:  Beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld  erkämpften die Oberhausener nach zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand noch ein 3:3 Unentschieden, es folgten ein 4:3 gegen die Essener SG (Kreisliga A) sowie ein 3:1 Erfolg beim Bezirksligisten Rot-Weiß Mülheim. Zuletzt mussten sich die Mannen von der Kuhle nur knapp mit 1:2 bei den DJK Blau-Weiß Mintard, einem der Liga-Konkurrenten der Hamborner Löwen, geschlagen geben.

Respekt vor der Leistung des Teams um den gerade einmal 26 Jahre alten Trainer Raphael Steinmetz, der zugleich auch einer der Hauptakteure des Teams Alstaden ist, und mit  drei Treffern gegen Hiesfeld und weiteren Toren in den folgenden Spielen neben Aaron Langen seine Torgefährlichkeit und Bedeutung für die Mannschaft unter Beweis stellen konnte.

Hier dürfte die neu formierte Löwen-Defensive gefordert sein. Gleiches gilt aber auch für alle anderen Mannschaftsteile, die sich nach dem Umbruch zur neuen Spielzeit erst noch richtig finden müssen gegen ein eingespieltes und sicherlich hoch motiviertes Team der Gastgeber.

Für Löwen-Coach Stefan Janßen zum einen die gute Möglichkeit für eine erste Standortbestimmung, um Handlungsbedarf erkennen und erste Feinjustierungen vornehmen zu können. Gleichzeitig sieht der neue Hamborner Übungsleiter dem  ersten Spiel unter seiner Leitung und dem Wiedersehen mit einem alten Bekannten mit Vorfreude entgegen: „Ich freue mich auf mein erstes Testspiel als Hamborner Trainer und auf das Wiedersehen mit Raphael Steinmetz, den ich seit vielen Jahren  kenne.“

Team und Trainerstab würden sich über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Fans freuen. Die positive  Entwicklung der Corona-Pandemie macht es möglich, dass unter Einhaltung von gewissen Spielregeln, auch wieder Zuschauer zugelassen werden.

Nach aktuellem Stand der Dinge bitten die Gastgeber beim Besuch der Sportanlage „Kuhle“ im Regelfall um Beachtung folgender Hinweise:  Die  „3 G“, also genesen, geimpft, getestet, inkl. einer Registrierung zur Kontaktnachverfolgung, kommen zur Anwendung.

Bei geringerem Zuschaueraufkommen reichen auch Kontaktregistrierung, Maske und Abstandhalten.

 

Da wir nur schwer einschätzen können, wie viele Zuschauer tatsächlich kommen, bitten wir, vorsorglich entsprechende Nachweise zu den „3 G“  bereitzuhalten und sowohl für die Kontakterfassung als auch für den Einlass einen kleinen Zeitpuffer mit einplanen. 

Gleichzeitig empfehlen wir – auch aus Respekt und Rücksichtnahme auf unsere Gastgeber –  das Tragen einer Alltagsmaske auf der Platzanlage.

Liebe Fans, bitte beachtet, dass der Nachweis für einen Corona-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden sein sollte. Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Unterstützung!“

Wir wünschen den Teams ein faires und spannendes Spiel, den Verantwortlichen wertvolle Erkenntnisse und den Zuschauern gute Unterhaltung.

Anstoß ist um 19.30 Uhr auf der Sportanlage „Kuhle“, Bürgerstr. 1, 46049 Oberhausen.

Oeste