SV Genc Osman Duisburg II – SF Hamborn 07 II 3:2 (2:1)

SV Genc Osman Duisburg II – SF Hamborn 07 II 3:2 (2:1)

-Genc Osman entscheidet rassiges Reserve-Derby für sich – Löwen-Coach Pierre Schmitz ist dennoch angetan vom Auftritt seiner Mannschaft –

Im freundschaftlichen Duell der Reserven und ehemaligen Ligakonkurrenten setzte sich die Zweiten Mannschaft des SV Genc Osman Duisburg am Donnerstagabend knapp mit 3:2 gegen die Reserve von Hamborn 07 durch.

Auf Seiten der Gastgeber stach Batihan Doganci heraus, der Genc Osman mit zwei Treffern in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung brachte (22. und 27.) und im zweiten Durchgang auch das Siegtor zum 3:2 schoss (56.); Seyyid Coban (37.) und Serkan Bilgin  (51.) konnten „07 II“ bis auf den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich heranbringen.

„Trotz der Niederlage bin ich sehr zufrieden mit dem Spiel“, resümierte Löwen-Coach Pierre Schmitz nach der Partie. „Wir haben gegen einen sehr guten Gegner lange mitgehalten und auch selbst mit viel Tempo agiert. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen“, so der Hamborner Übungsleiter.

In einem von beiden Seiten flott geführtem Spiel hielten die Löwen beim Bezirksliga-Aufsteiger mehr als gut mit und waren auch bei zeitweiser Unterzahl ein ebenbürtiger Gegner.

Durch zwei Unachtsamkeiten in der Deckung gerieten die Hamborner durch einen Doppelschlag von Batihan Doganci schnell mit 0:2 in Rückstand (22. und 27.), gaben sich aber nie auf und brachten die Gastgeber durch eigenes schnelles Spiel das ein oder andere Mal in Verlegenheit.

Lohn war noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch Seyyid Coban zum 2:1 (37.). Nach dem Seitenwechsel konnte Serkan Bilgin gar zum 2:2 ausgleichen (51.). Die erhoffte komplette Wende blieb allerdings aus, als ganze fünf Minuten später Batihan Doganci seinen dritten Treffer und damit die erneute Führung für Genc Osman markieren konnte, die bis zum Abpfiff Bestand haben sollte.

Die Löwen wehrten sich, mussten aber verletzungsbedingt 15 bis 20 Minuten in Unterzahl spielen, was die Angelegenheit nicht leichter machte. Gleichwohl lösten die Hamborner die missliche Situation bravurös. „Wir haben es in dieser Situation immer wieder geschafft, mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen und gleichzeitig trotz Unterzahl Druck aufzubauen“, zeigte sich Löwen-Coach Pierre Schmitz begeistert vom Einsatz und der guten taktischen Einstellung seiner Truppe.

Am Ende reichte es nicht mehr für die Löwen zum Ausgleich. Pierre Schmitz sieht seine Jungs jedoch auf einem guten Weg: „Die Mannschaft hat sich bereits gut entwickelt. Es macht Spaß, den Jungs zuzusehen und man merkt, dass die Jungs Spaß am Fußball haben. Vor diesem Hintergrund bin ich mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden, denn deren Ziel war und ist ja die Entwicklung dieser jungen Mannschaft.“

Am kommenden Sonntag geht es  für die Löwen-Reserve zur Zweitvertretung der DJK Adler Union Frintrop (Anstoß 13.00 Uhr). Hier soll es nach dem Wunsch des Trainers noch einmal richtig zur Sache gehen, bevor es dann am 06.09. mit dem Saisonstart gegen Eintracht Walsum ernst wird.

Aber auch hier ist Pierre Schmitt zuversichtlich: „Es wird in der Meisterschaft sicherlich schwer. Aber wenn wir so spielen wie heute, und den ein oder anderen Fehler noch abschalten, können wir jede Aufgabe lösen und brauchen uns nicht zu verstecken.“

SV Genc Osman Duisburg II: Cosgun, Acikgöz, Alkurt (80. Bouanan), Tekatli, Yardimci, Kilic, Demirdis, Sall, Doganci, Aktas, Gedikoglu.

SF Hamborn 07 II: Wienecke, Chalupka, Sariyar, Incesu (46. Krawczyk), Kaplan (65. Oppong Meusel), Bilgin, Barry, Can, Coban, Itmec, Aktas.

Schiedsrichter: Halis Cakmak

Tore: 1:0 Doganci (22.), 2:0 Doganci (27.), 2:1 Coban  (37.), 2:2 Bilgin (51.), 3:2 Doganci (56.).

Gelbe Karten: Kaplan (15.),

Zuschauer: 30

Oeste