TV Jahn Hiesfeld II – SF Hamborn 07 II 4:1 (0:0)

TV Jahn Hiesfeld II – SF Hamborn 07 II 4:1 (0:0)

-„Veilchen“-Joker Kevin Tshimanga-Dilangu erlegt die Löwen mit einem Hattrick fast im Alleingang – Hamborns Zweite übernimmt die Rote Laterne –

Keine Punkte, dafür die Rote Laterne brachte die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am Sonntagnachmittag vom Rotbach mit nach Hause in den Holtkamp.

Gegen die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld, bisher siegloses Schlusslicht in der Kreisliga A Gruppe 2, musste die Löwen-Reserve deutlich mit 1:4 geschlagen geben und löst die „Veilchen“ damit am Tabellenende ab.

Spieler des Tages war der Hiesfelder Kevin Tshimanga-Dilangu, der mit einem Hattrick im zweiten Durchgang die Löwen fast im Alleingang erlegte (56., 76. und 85.). Trainer des Tages war „Veilchen“-Coach Silvano Bedrina, der ein äußerst glückliches Händchen beim Wechseln bewies, als er in der Pause den späteren Dreifachtorschützen für Leon-Jörg Grunwald brachte.

Laurent Hübinger traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Gastgeber (58.). Der zur Halbzeit ins Löwen-Team gekommene Dursun Can konnte in der 77. Minute nur noch den Ehrentreffer für „07 II“ markieren.

Hamborns Zweite hat mit dieser Niederlage den sportlichen Tiefpunkt der Saison nun auch in der Tabelle erreicht.

Eine kurzfristige Trendwende scheint nicht in Sicht, denn am nächsten Sonntag gastiert mit dem TV Voerde nicht gerade ein Aufbaugegner für das Team von Pierre Schmitz im Holtkamp. Anstoß ist um 15.15 Uhr.

TV Jahn Hiesfeld II: Wälscher, Müller, Grunwald (46. Tshimanga-Dilangu), Grgic, Buschfeld (90. Ziermann), Erbaykir, Hübinger (80. Einlehner), Kisters, Flemming (46. Schürmann), Bachofen, Sahin.

SF Hamborn 07 II: Feldhaus, Aktas (51. Schaefer), Chalupka, Coban, Schulze, Fraitat (46. Can), Incesu, Schiewer, Itmec, Kanmaz, Özen.

Schiedsrichter: Niklas Tietz (Rot-Weiß Essen)

Tore: 1:0 Tshimanga-Dilangu (56.), 2:0 Hübinger (58.), 3:0 Tshimanga-Dilangu (76.), 3:1 Can (77.), 4:1 Tshimanga-Dilangu (85.)

Gelbe Karten: Can (85. Foulspiel)

Zuschauer: 80

Oeste