Stefan Janßen verlässt Hamborn 07 zum Saisonende

Stefan Janßen verlässt Hamborn 07 zum Saisonende

-Persönliche Gründe bewegen den Löwen-Coach dazu, den bestehenden Vertrag nicht zu verlängern –  Stefan Janßen verspricht, bis zum letzten Tag mit seinem Team das bestmögliche sportliche Ergebnis herauszuholen-

Stefan Janßen und die Sportfreunde Hamborn 07 werden nach Abschluss der laufenden Saison getrennte Wege gehen.

Der Coach der Hamborner Löwen informierte den 07-Vorstand am Dienstag, dass er seinen zum Ende der Spielzeit auslaufenden Vertrag nicht verlängern möchte.

Persönliche Gründe haben ihn nach eigenen Angaben dazu bewogen, diesen Schritt zu gehen. Weder der Verein noch ein konkret vorliegendes Angebot haben den Ausschlag gegeben. „Ich bin sehr froh, in Hamborn arbeiten zu können. Aber es scheint an der Zeit, zum Saisonende einen Schnitt zu machen“, so Stefan Janßen am Dienstagabend, an dem er auch die Mannschaft über seinen Entschluss informierte.

Für den Übungsleiter jedoch kein Grund, weder die Ansprüche zurückzunehmen, noch die Zügel schleifen zu lassen: „Ich werde bis zum letzten Tag alles dafür tun, dass wir das bestmögliche sportliche Ergebnis erzielen. Und ich werde hierbei jeden einzelnen Spieler in die Pflicht nehmen. Wir haben ein vereinbartes Ziel, und das ist der Aufstieg in die Oberliga.“

Es ist diese professionelle Einstellung, die wir an Stefan Janßen kennen und schätzen gelernt haben, und die wir mit Sicherheit schmerzlich vermissen werden, genauso wie den Menschen Stefan Janßen, der persönlich und charakterlich eine Bereicherung für das Löwen-Rudel geworden ist.

Von daher bedauern wir die Entscheidung unseres Trainers, respektieren sie aber vollumfänglich. Gleichzeitig danken wir Stefan Janßen für den offenen und frühzeitigen Austausch, der es Vorstand und Sportlicher Leitung ermöglicht, sich zeitnah um eine Nachfolgeregelung für die kommende Saison zu bemühen.

Wir freuen uns auf die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Stefan Janßen bis zum Ende der Spielzeit, und wünschen ihm und seiner Mannschaft viel Erfolg in der Rückrunde der Landesliga – möglichst mit dem Meistertitel zum Abschied!

Oeste