Hamborn 07-VfB Hilden 1:3 (0:1)

Hamborn 07-VfB Hilden 1:3 (0:1)

Es war lange Zeit ein Spiel mit wenig Kreativität, und kaum nennenswerten Höhepunkten. Etwas überraschend dann die Gästeführung in der 27. Minute, als ein Hamborner Eigentor für das 0:1 verantwortlich war.

Im zweiten Durchgang wurde es zunehmend dramatischer. Als die Löwen sich besser ins Spiel arbeiteten, wurde in der 63. Minute, der erst 3 Minuten vorher eingewechselte, etatmäßige Spielführer Golley mit Roter Karte vom Platz gestellt.

Mit nur noch 10 Spielern versuchten die Platzherren das Spiel noch zu drehen, liefen aber in der 79. Minute in einen Hildener Konter. Dieser führte zu einem Foulspiel im Hamborner Strafraum und den fälligen Elfmeter verwandelte Percoco zum 0:2.

Aufgeben ist im Hamborner Team allerdings ein Fremdwort und Pascal Spors markierte den 1:2 Anschlusstreffer in der 85. Minute.

Weitere Offensivbemühungen wurden, trotz lautstarker Unterstützung von den Rängen, nicht mehr belohnt. Ein klarer Handelfmeter wurde dem Team in der Nachspielzeit auch noch versagt und fast mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gäste dann noch auf 1:3.

Delker, Roth (61. Bayram), Schmitt, Wichert, (79. Ufer), Herrmann, Diallo, Mastrolonardo (87. Ergün), Spors, Schaar (61. Golley, de Stefano (82. Bode) Menke