Vorbericht Landesliga, 4. Spieltag: Duisburger SV 1900 – SF Hamborn 07

Vorbericht Landesliga, 4. Spieltag: Duisburger SV 1900 – SF Hamborn 07

– Duisburger Stadtderby eröffnet am Freitag den 4. Spieltag in der Landesliga Gruppe 3 – Beide Teams kämpfen gegen einen Negativtrend und für den Klassenerhalt –

Bereits am kommenden Freitag eröffnen der Duisburger Spielverein 1900 und die Sportfreunde Hamborn 07 den 4. Spieltag  in der Landesliga Gruppe 3.

Nachdem die letzte Spielzeit bereits vom Kampf um den Klassenerhalt geprägt war, scheint es in der neuen Saison nach schwerem Start für beide Mannschaften in ähnlicher Form weiterzugehen.

Nach drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen stehen die  Gastgeber punktlos am Tabellenende. Besonders bitter für das Team von Julien Schneider, dass man sich zweimal mit 0:2 zu Hause geschlagen geben musste und der Aufsteiger Mülheimer FC 97 und der SV Burgaltendorf sicherlich zu den Gegnern gehörten, gegen die man an der Düsseldorfer Straße Punkte eingeplant hatte.

Der DSV 1900 steht somit am Freitag unter doppeltem Druck: Punkte sind zum einen notwendig, um den Kontakt nach oben nicht zu verlieren. Auf der anderen Seite wird man einer negativen Heimserie vorbeugen wollen, die sich zusätzlich negativ in den Köpfen der Spieler festsetzen würde und am Selbstvertrauen knabbert.

Auf der anderen Seite scheinen die Hamborner die etwas besseren Voraussetzungen mitzubringen, sind aber auch nicht sorgenfrei. Bei den schweren Auswärtsspielen gegen Genc Osman (1:3) und dem ESC Rellinghausen (0:3) präsentierten sich die Löwen zwar von ihrer guten Seite, konnten aber dennoch nichts für das Punktekonto tun. Beim 4:1 im Heimspiel gegen Steele konnten zumindest die ersten Punkte eingefahren und damit der erste Druck aus dem Kessel gelassen werden.

In Sicherheit wiegen sollte das jedoch niemanden im Löwen-Lager, plagen 07-Coach Michael Pomp doch einige Verletzungssorgen, die sich gerade beim Spiel in Rellinghausen am letzten Sonntag entscheidend bemerkbar gemacht haben.

Insofern hat das Duisburger Stadtderby seinen besonderen Reiz und durchaus richtungsweisenden Charakter für beide Mannschaften: Der DSV 1900 will den ersten Heimsieg holen und nach Möglichkeit die Rote Laterne abgeben, Hamborn 07 will die ersten Auswärtspunkte sammeln und Distanz zum Tabellenkeller wahren.

Die Statistik beider Vereine im direkten Vergleich der jüngeren Geschichte ist durchwachsen:

In der letzten Landesliga-Saison 2019/2020 gab es jeweils einen 1:0 Heimerfolg zunächst für DSV im Hinspiel, dann waren die Löwen beim Rückspiel im Holtkamp mit gleichem Ergebnis erfolgreich. Im Kreispokal konnten sich  die Löwen mit 3:1 an der Düsseldorfer Straße durchsetzen.

Der DSV 1900 sicherte sich dafür bei der Duisburger Hallenmeisterschaft gegen Hamborn 07 im Neunmeterschießen den Titel.

Beide Teams beendeten die Saison als Tabellennachbarn: Der DSV 1900 als Dreizehnter, „07“ mit zwei Zählern weniger als Vierzehnter.

Davor gingen sämtliche Meisterschaftsspiele der Spielzeiten 2018/2019 an den DSV 1900: In der Landesliga-Saison 2018/2019 gewannen die Wanheimerorter zu Hause 2:1 , beim 2:1 Rückspiel im Holtkamp gar 4:0.

In der Saison 2013/2014 verloren die Löwen beide Spiele mit 0:2.

Für zwei Akteure beider Mannschaften könnte es ein Wiedersehen mit alten Bekannten geben: DSV-Keeper Max André Chmilewski spielte seit Jugendtagen im Holtkamp und stand bei den Senioren der Löwen sowohl im Kreisliga A- als auch Bezirksliga-Kader, ehe es ihn Mitte letzten Jahres zum DSV 1900 zog. Auf der anderen Seite stand Löwen-Neuzugang Kim Hyunsoo in der Saison 2018/2019 im Landesliga-Team des DSV und kam dort auch zum Einsatz.

Man darf gespannt sein, wer von beiden mit seinem neuen Team im Derby die Nase vorn hat.

Anstoß ist um 20.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der BSA Düsseldorfer Straße, Düsseldorfer Str. 590, 47055 Duisburg.

Oeste