SF Hamborn 07 II – TSV Bruckhausen 0:3 (0:2)

SF Hamborn 07 II – TSV Bruckhausen 0:3 (0:2)

-Schwarze Serie der Löwen-Reserve setzt sich auch gegen Bruckhausen fort – Das Team von Pierre Schmitz verliert zum vierten Mal in Folge und rutscht ans Tabellenende –

Die erhoffte Trendwende für die Löwen-Reserve blieb aus: Im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Bruckhausen musste sich die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am Sonntagnachmittag auf eigenem Platz mit 0:3 geschlagen geben und blieb damit auch im vierten Spiel der neuen Kreisliga A-Saison ohne Punkt.

Die Gäste führten bereits zur Pause durch Tore von Ertugrul Yirtik (30.) und Mustafa-Can Candar (38.) mit 0:2; Abdulhamit Canim machte rd. 20 Minuten vor Spielende per Strafstoß alles klar für den TSV Bruckhausen, der damit nach fünf Niederlagen in Folge erstmals wieder gegen „07 II“ gewinnen konnte.

Der lange Zeit verletzte Kwame Tapsoba stand erstmals wieder 45 Minuten auf dem Feld und zeigte, wie wichtig er für das Team sein kann. „Wenn Kwame wieder fit ist, ist er eine wichtige Option im Sturm“, ist sich Löwen-Coach Pierre Schmitz sicher. „In den Aktionen, an denen er beteiligt  war, konnte man sehen, welches Durchsetzungsvermögen Kwame allein durch seine körperlichen Präsenz hat.“ Entscheidende Akzente konnte der 21 jährige Angreifer, der im zweiten Durchgang durch Muhammet Kara ersetzt wurde, allerdings noch nicht setzen.

„Es ist momentan nicht einfach“, kommentiert Pierre Schmitz die allgemeine Lage. „Viele der erfahrenen Spieler fehlen uns derzeit. Das war in diesem Umfang nicht abzusehen. Nun müssen die jungen Spieler das richten, sind dabei aber teilweise überfordert, weil ihnen verständlicherweise noch die Erfahrung fehlt. Viele von den Jungs kommen gerade aus dem Juniorenbereich. Durch dumme Fehler haben wir uns wieder die Tore eingefangen. Wir müssen in vielen Dingen von vorne anfangen, insbesondere erst einmal sehen, dass hinten die Null steht und dann sehen, was nach vorne geht.“

Seine Mannschaft beherzigte das auch rund eine halbe Stunde lang, stellte geschickt die Räume zu und machte den Gästen das Leben schwer. Dann brachte ein ungeschickt verteidigter Ball die Gäste durch Routinier Ertugrul Yirtik in Führung und die Löwen auf die Verliererstraße (30.). Bruckhausen legte kurze Zeit später durch Mustafa-Can Candar zum 0:2 nach (38.) und hatte damit die halbe Miete eingefahren.

Nach dem Wechsel ging auf Hamborner Seite nicht mehr viel. Der TSV nutzte dann 20 Minuten vor Schluss einen durch Abdulhamit Canim verwandelten Strafstoß zur endgültigen Spielentscheidung (70.).

Während die Gäste im vierten Auswärtsspiel ihren dritten Sieg feierten und auf Rang 4 der Tabelle klettern, rutscht das Team von Löwen-Coach Pierre Schmitz auf Platz 17 und damit faktisch ans Tabellenende. Platz 18 belegt der 1.FC Dersimspor, der jedoch noch vor Saisonauftakt seine Mannschaft zurückgezogen hat und als erster Absteiger feststeht.

Ein Blick auf das anstehende Folgeprogramm sowie die aktuelle Personalsituation der Löwen-Reserve lässt eher eine Verschärfung der Misere denn eine kurzfristige Besserung erwarten. Abgesehen davon, dass die nächsten fünf Spiele auf fremden Plätzen ausgetragen werden müssen, heißen die nächsten Gegner TV Jahn Hiesfeld II (bislang ungeschlagen) und TV Voerde (aktueller Tabellenführer).

07-Trainer Pierre Schmitz steckt dennoch den Kopf nicht in den Sand und mahnt zu Ruhe und Besonnenheit: „Alle sind jetzt natürlich enttäuscht und frustriert. Es macht keinen Sinn, sich jetzt gegenseitig Vorwürfe zu machen oder sich zu zerfleischen. Wir müssen  jetzt gemeinsam da durch.“

SF Hamborn 07 II: Marciniak, Kaplan (45. Wienecke), Sariyar, Incesu, Tapsoba (46. Kara), Jansen (25. Wennrich), Bilgin, Krawczyk, Kanmaz, Özen, Itmec.

TSV Bruckhausen: Bostanci, Sarsik, Canarslan, Murat Canim, Kayhan (45. Yilmaz), Özay, Yirtik (72. Shamie), Candar, Tekin, Yurdakul (66. Cevikol), Abdulhamit Canim.

Schiedsrichter: Adem Üzüm (Glückauf Möllen)

Tore: 0:1 Yirtik (30.), 0:2 Candar (38.), 0:3 Abdulhamit Canim (70., Strafstoß).

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 107

Oeste