Vorbericht Kreisliga A, 26. Spieltag: SF Hamborn 07 II – VfvB Ruhrort-Laar

Vorbericht Kreisliga A, 26. Spieltag: SF Hamborn 07 II – VfvB Ruhrort-Laar

-Duisburger Nordderby im Holtkamp- Sowohl die „Ruhrschen“ als auch die  „Löwen“ wollen eine schwarze Serie beenden –

Wenn die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am morgigen Sonntag den VfvB Ruhrort-Laar empfängt, kommt es zu einem der traditionellen Duisburger Nordderbys. Aktuell könnte man allerdings auch vom Duell der Sieglosen sprechen, denn beide Teams warten seit geraumer Zeit auf den nächsten Dreier in der Kreisliga A Gruppe 2.

Die „Ruhrschen“ konnten in den letzten vier Spielen keinen Sieg einfahren, die Löwen haben die letzten sechs Partien sogar verloren.

In der Gesamtbetrachtung haben die Gäste aus Ruhrort trotz der Flaute die komfortablere Ausgangssituation als die Hamborner und können somit etwas entspannter in die Partie gehen.

Mit 31 Punkten steht die Mannschaft von

Trainer Murat Pirinccioglu auf Rang 8 der Tabelle; die Löwen-Reserve dagegen befindet sich auf dem Relegationsplatz mitten im Abstiegskampf.

Während sich der VfvB insgesamt ein wenig unstet in den Leistungen zeigt, gibt es eine beeindruckende Konstante bei den „Ruhrschen“, nämlich Torjäger Murat Selik. Der Stürmer erzielte 24 Treffer in 23 Spielen, und hat damit im Schnitt in jedem Spiel getroffen. Zusammen mit Lukas Herbert Hirsch von Rheinland Hamborn führt der Knipser der Gäste die Torschützenliste in der Kreisliga A Gruppe 2 an.

Die Hamborner Abwehr dürfte sich somit auf einen arbeitsreichen Tag einstellen, will sie die Tormaschine des VfvB in den Griff bekommen.

Auf ein Wiedersehen der besonderen Art dürfen sich die Hamborner allerdings vielleicht freuen: Mit Daniel Surkau steht ein richtiger Ur-Löwe  im Kader der „Ruhrschen“. Der mittlerweile 33 jährige Defensivspezialist gehörte bis zur Saison 2017/2018 lange Jahre zum Stammkader der Ersten  Mannschaft der Hamborner, und hat auch mit Löwen-Coach Kai Neul so manche Schlacht gemeinsam im Löwen-Dress geschlagen.

Die freundschaftlichen Bande werden morgen allerdings für mindestens 90 Minuten ruhen: Es ist Derby-Time und es gibt keine Punkte zu verschenken. Im Hinspiel trennten sich beide Teams übrigens schiedlich und friedlich mit 1:1.

Man darf gespannt sein, ob und wer am Sonntag seine schwarze Serie beenden kann.

Anstoß ist um 15.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.

Oeste