SF Hamborn 07 – SV Hönnepel-Niedermörmter 4:1 (2:0)

SF Hamborn 07 – SV Hönnepel-Niedermörmter 4:1 (2:0)

Erfolgreicher Start für „07“ in die Vorbereitung  auf die Rückrunde in der Landesliga – Hamborner „Löwen“ zeigen sich bissiger als die „Bullen“ aus Kalkar –

Einen erfolgreichen Start in das Testspielprogramm zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Landesliga erwischten die Sportfreunde Hamborn 07. Am Sonntagnachmittag kam das Team von Stefan Janßen im heimischen Holtkamp zu einem deutlichen 4:1 Sieg gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter.

Bei herrlichem Fußballwetter boten beide Teams den Zuschauern eine unterhaltsame, und dabei auch äußerst faire Partie, bei der sich die Hamborner Löwen insgesamt bissiger zeigten als die „Bullen“ aus Kalkar.

Für Hamborn trafen Noah Herrmann (22.), Kevin Menke (28.), Pascal Spors (62.) und Daniel Engel (70.); Baran Özcan konnte 10 Minuten vor Spielende per Strafstoß nur noch den Ehrentreffer für die Gäste vom Niederrhein markieren (80.).

„Zunächst einmal war ich froh, dass wir einen spielfähigen Kader zusammenbekommen haben“, zeigte sich Löwen-Coach Stefan Janßen nach den Corona bedingten Ausfällen der letzten Wochen erleichtert, dass es endlich mit dem Spielbetrieb losgehen konnte.

Bei den Löwen konnte Neuzugang Marius Delker eine erfolgreiche  Premiere im Hamborner Tor feiern. Weniger Glück hatte Julian Bode, der knapp zwanzig Minuten vor Spielende verletzt ausgewechselt werden musste. „Wir hoffen, dass er sich nichts Schlimmeres eingefangen hat“, machte sich Stefan Janßen mehr Gedanken über den Gesundheitszustand seines Mittelfeldspielers als über das Ergebnis.

Im Großen und Ganzen war der Hamborner Übungsleiter mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft unter Wettkampfbedingungen im neuen Jahr zufrieden: „Es war ein gutes Testspiel gegen einen guten Gegner. Wir haben uns sehr ordentlich bewegt und haben den Ball gut laufen lassen. Am Anfang fehlte sicherlich noch die richtige Dosierung einiger Bälle und das Finetuning. Ich hoffe aber, das wir das in den nächsten drei Wochen bis zum ersten Meisterschaftsspiel hinbekommen werden.“

Wer Stefan Janßen kennt, weiß, dass der Coach sich trotz des deutlichen Ergebnisses nicht blenden lässt und stets noch Optimierungspotenzial sieht: „Ja, wir haben vier Tore geschossen, aber wir haben uns auch eines durch eine dumme Situation eingefangen. Es gibt immer die ein oder andere  Situation, die wir noch hätten besser ausspielen können, oder die wir hätten besser lösen können.“

Gelegenheit, am  notwendigen Feinschliff zu arbeiten, werden die Löwen in dieser Woche auch außerhalb des Training noch genug bekommen: Zunächst gastiert das Team von Stefan Janßen am Donnerstagabend zum Nachholspiel des Viertelfinales im Kreispokal beim TuSpo Saarn in Mülheim (Anstoß 19.30 Uh). Dann geht es bereits am Samstag zum freundschaftlichen Kräftemessen nach Hamminkeln zum ehemaligen Bezirksliga-Konkurrenten Blau-Weiß Dingden (Anstoß 15.00 Uhr).

SF Hamborn 07: Delker, Diallo (46. Ergün), Helling, Krystofiak, Menke (46. Schirru), Stenzel, Bode (67. Engels), Mastrolonardo, Schmitt (46. Wichert), Herrmann (61. Akdeniz), Golley (61. Spors).

SV Hönnepel-Niedermörmter: Langenberg, Özcelik (68. Steinkusch), Noldes (65. Özcan), Brempong (61. Mayr), Ellmann, Kapuscinski (68. Nowicki), Müller, Vujasin (61. Tatzel), Vengels (46. Kessery), Hitzek, Bilali.

Schiedsrichter: Alexander Tiemann (TS Rahm 06)

Tore: 1:0 Herrmann (23.), 2:0 Menke (28.), 3:0 Spors (62.), 4:0 Engel (70.), 4:1 Özcan (80. Strafstoß).

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 80

Oeste