SF Hamborn 07 II – TSV Bruckhausen 2:6 (1:3)

SF Hamborn 07 II – TSV Bruckhausen 2:6 (1:3)

-Löwen-Reserve ohne Chance gegen den Tabellenzweiten – Ex-Löwen Okan Yilmaz und Emirhan Canarslan treffen jeweils doppelt für den TSV –

Die Überraschung blieb für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 leider aus. Zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga A Gruppe 2 musste sich die Löwen-Reserve am Sonntagnachmittag dem Tabellenzweiten TSV Bruckhausen mit 2:6 geschlagen geben und kassierte damit die zweite deutliche Niederlage in Folge gegen den Lokalrivalen. Vor sechs Wochen gab es zum Abschluss der Hinrunde ein 1:4 an der Ahrstraße.

Für die Gäste trafen die Ex-Löwen Emirhan Canarslan (12. und 38.) und Okan Yilmaz (14. und 60.) jeweils im Doppelpack; Abdulhamit Canim  (77.) und Samet Candar (88.) machten das halbe Duzend für den TSV voll. Lars Wallenhorst traf kurz vor dem Pausenpfiff zum zwischenzeitlichen 1:3 für die Löwen (45.); den zweiten Ehrentreffer für „07 II“ markierten die Gäste durch ein Eigentor von Said Koumbaz in der 86. Minute.

„Wir haben gegen einen starken Gegner verdientermaßen 2:6 verloren“, gestand Löwen-Trainer Kai Neul unumwunden ein. „Wir haben in den entscheidenden Momenten Zweikämpfe verloren und Fehler gemacht, die Bruckhausen gnadenlos ausgenutzt hat.“

Erneut musste der Hamborner Übungsleiter mit dem Personal eng disponieren und auf Unterstützung aus der Ersten und der Ü32 zurückgreifen. „Wir schaffen es derzeit einfach nicht, alle Spieler beim Training zusammen zu haben und sieht das dann in dieser Konsequenz“, hadert Kai Neul mit den anhaltenden Personalsorgen.

Der TSV Bruckhausen hält mit diesem Erfolg Kontakt auf Spitzenreiter Rheinland Hamborn, der sich zu Hause beim 6:0 gegen Rhenania Hamborn keine Blöße gab. Für die Löwen wird es wieder ernst im Abstiegskampf. Das Team von Kai Neul steht zwar auf Rang 14 und damit noch „über dem Strich“; der Abstand zum Relegationsplatz 15 beträgt aber gerade einmal einen Zähler. Und dort steht mit Yesilyurt Möllen ein Team, das noch mit zwei Partien im Rückstand ist.

Eine deutliche Steigerung tut also Not.

Da kommt es für die Löwen-Reserve nicht gerade recht, dass die Liga am kommenden Sonntag pausiert. „Jetzt haben wir ein Wochenende ohne Punktspiel, was gut gelegen kommt, damit wir uns gut auf Gelb-Weiß Hamborn vorbereiten können“, so Löwen-Coach Kai Neul mit Blick auf den nächsten Gegner in der Meisterschaft.

Im Rahmen dieser Vorbereitung gibt es einen weiteren Test am kommenden Sonntag, zu dem die Löwen-Reserve die Dritte Mannschaft des SC Glück-Auf Sterkrade im Holtkamp empfängt. Anstoß ist um 15.15 Uhr.

SF Hamborn 07 II: Feldhaus, Goralski, Aktas, Engel, Akdeniz (82. Furkan Coban), Wallenhorst, Schulze (72. Sariyar), Schiewer (72. Incesu), Itmec, Kanmaz (66. Oppong Meusel), Özen.

TSV Bruckhausen: Sarsik, Özmen, Okan Yilmaz (63. Samet Candar), Kiltan, Mustafa Candar, Tekin, Canarslan, Kilic, Koumbaz, Mehmet Yilmaz (77. Canim), Yurdakul.

Schiedsrichter: Gilles Nanfack (TuSpo Huckingen)

Tore: 0:1 Canarslan (12.), 0:2 Okan Yilmaz (14.), 0:3 Canarslan (38.), 1:3 Wallenhorst (45.), 1:4 Okan Yilimaz (60.), 1:5 Canim (77.), 2:5 Koumbaz (86. Eigentor), 2:6 Samet Candar (88.).

Gelbe Karten: Akdeniz (20. Foulspiel), Yurdakul (23. Taktisches Foulspiel), Candar (69. Foulspiel).

Zuschauer: 99

Oeste