MTV Union Hamborn – SF Hamborn 07 II 3:1 (0:1)

MTV Union Hamborn – SF Hamborn 07 II 3:1 (0:1)

-Union hat im Derby gegen „07 II“ die Nase vorn – Löwen-Reserve spielt im ersten Durchgang clever, bricht aber in der letzten Viertelstunde ein –

Die schwarze Serie der Löwen-Reserve in der Kreisliga A Gruppe 2 setzt sich fort. Am letzten Sonntag  musste sich die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 beim Lokalrivalen Union Hamborn nach einer 1:0 Pausenführung am Ende noch mit 1:3 geschlagen geben und kassierte damit die vierte Niederlage in Folge.

Muhammet Kara brachte die Löwen kurz vor der Pause mit 1:0 nach vorne (41.); nachdem die 07er zu Beginn der zweiten Hälfte es versäumten, den Vorsprung auszubauen und allmählich Konzentration und Kräfte nachließen, drehte Union durch Treffer von Mirko Belghaus (75.), Jan Niklas Poot (79.) und Tim Glomb (88.) die Partie innerhalb der letzten Viertelstunde und behielt die Punkte an der Warbruckstraße.

„Es war ein hart umkämpftes Spiel“, resümierte Löwen-Coach Kai Neul, der aber am Ende erneut mit leeren Händen da stand. „Momentan ist das Glück nicht auf unserer Seite.“

Gegen dominante Gastgeber agierte seine  Mannschaft im ersten Durchgang recht clever. „Union hat ganz klar das Spiel gemacht. Wir haben versucht, aus der Defensive heraus unsere Konter zu setzen“, so Kai Neul zu Strategie. „In der ersten Halbzeit haben wir das auch gut gemacht, Zweikämpfe gewonnen und die Räume dicht gemacht.“

Während Union aus der Dominanz so zunächst kein Kapital schlagen konnte, nutzten die Löwen  eine ihre wenigen Chancen konsequent und gingen kurz vor der Pause durch Muhammet Kara mit 1:0 in Führung (41.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die „07er“ zunächst wieder gut in die Partie, verpassten es aber, die Führung auszubauen. „Einmal hat der Torhüter gut gehalten, das andere Mal haben wir den auf dem Boden liegenden Torhüter angeschossen“, haderte Kai Neul ein wenig mit der mangelnden Chancenverwertung seines Teams.

Dies sollte dann auch Folgen haben. Nach einem individuellen Fehler in der Löwen-Abwehr kann Mirko Belghaus zum 1:1 für Union ausgleichen (75.). Kurz darauf ist es ausgerechnet Kai Neul, der mit einer etwas unglücklichen Aktion im Sechzehner einen Strafstoß für Union verursacht. Jan Niklas Poot lässt sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelt zum 2:1 (79.) für die Gastgeber.

Es ist den Löwen hoch anzurechnen, dass sie hiernach den Kopf nicht haben hängen lassen, und zumindest noch auf den Ausgleich gehen wollten und noch einmal aufmachten. Die sich hieraus ergebenden Räume nutzte Union jedoch eiskalt aus, setzte den entscheidenden Konter, den Tim Glomb dann zum 3:1 abschließt und damit „den Deckel drauf“ macht (88.).

„Man hat gemerkt, dass bei uns in der zweiten Halbzeit die Luft so langsam raus war“, versuchte Kai Neul den Einbruch im zweiten Durchgang zu erklären. „Daran werden wir arbeiten.“

Dies tut auch dringend Not, denn bereits am kommenden Sonntag gibt es das nächste Sechs-Punkte-Spiel für die Löwen-Reserve, wenn Tabellennachbar FC Albania Duisburg zu Gast im Holtkamp ist (Anstoß 15.15 Uhr).

Hier gilt es, zwingend zu punkten, denn obwohl die Löwen Dank der Niederlagen der Konkurrenz Platz 14 halten können, bleibt die Luft nach unten weiterhin äußerst dünn.

MTV Union Hamborn: Hohmann, Kaspers, Poot (80. Ortmann), Glomb, Wegner, Reineke, Theißen, Klein (66. Papke), Spazier, Malina (80. Lorek), Belghaus.

SF Hamborn 07 II: Feldhaus, Kocakaya, Neul, Can, Oppong Meusel (60. Schaefer), Schulze, Furkan Coban, Incesu, Morteza, Kara, Kanmaz.

Schiedsrichter: Adem Üzüm (Glückauf Möllen)

Tore: 0:1 Kara (41.), 1:1 Belghaus (75.), Poot (79. Strafstoß), Glomb (88.).

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 50

Oeste