Löwen auf der Zielgeraden für die neue Spielzeit

Löwen auf der Zielgeraden für die neue Spielzeit


-Vorletzte Personalentscheidungen wurden getroffen – Nach Beendigung der Testspielreihe steht am kommenden Sonntag im Kreispokal die erste Pflichtaufgabe für das Team von Stefan Janßen an –

Die Vorbereitung auf die neue Saison ist für die Sportfreunde Hamborn 07 so gut wie abgeschlossen, das Mannschaftsfoto „im Kasten“, die Testspielreihe insgesamt erfolgreich beendet. Jetzt wird es für die Löwen so langsam ernst in der neuen Landesliga-Spielzeit.

Am Donnerstagabend konnte Trainer Stefan Janßen nun die vorletzten Personalentscheidungen vermelden. Zum Kapitän der Mannschaft bestimmte der Hamborner Übungsleiter Neuzugang Timm Golley, als Vertreter Dennis Wichert. Dem Mannschaftsrat  werden Jan Stuber, Kai Neul und Julian Bode angehören.

Die letzte Personalfrage – nämlich die Frage nach der ersten Startelf – wird der 07-Coach sicherlich erst kurz vor dem ersten Spieltag am 22.08.beantworten können und wollen.

Für die Hamborner beginnt der Pflichtspielbetrieb allerdings bereits am kommenden Sonntag. Dann treten die Löwen in der dritten Runde des Kreispokals beim A-Ligisten SuS Viktoria Wehofen an (Anstoß 15.00 Uhr). Die erste Bewährungsprobe für Stefan Janßen und seine neue Mannschaft. Obwohl zwei Klassen tiefer spielend, dürfte das sicherlich hoch motivierte Wehofener Team auf dem neuen Naturrasenplatz der Hermann Heuser Kampfbahn eine Herausforderung für die Löwen darstellen.

Vielleicht kristallisiert sich ja bereits hier die Stammformation für die kommenden Aufgaben heraus. Stefan Janßen hat aus einem großen Lader mit viel Qualität und Potenzial die Qual der Wahl.

Der Löwen-Kader für die Landesliga-Saison 2021/2022 sowie Portraits der Spieler sind auf unserer Homepage unter https://www.hamborn-07.de/1-mannschaft/ abrufbar .

Besondere Hinweise: Beim Fototermin fehlten Gino Mastrolonardo  und Petros Tzikas. Can  Mikail Nazikkol gehört dem Kader mittlerweile nicht mehr an. Er hat den Verein Richtung  SV Genc Osman Duisburg verlassen.

Oeste