Hamborns Zweite mit neuer Führung

Hamborns Zweite mit neuer Führung

Kai Neul löst Pierre Schmitz als Trainer der Löwen-Reserve ab – Hamborner Urgestein soll als Spielertrainer das A-Liga-Team wieder auf Kurs bringen –

Wechsel in der sportlichen Verantwortung für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07: Trainer Pierre Schmitz ist am Dienstagabend mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden.

Dies gab Hans-Günter-Günter Bruns, Sportlicher Leiter der Hamborner Löwen, am Mittwoch bekannt.

„Die sportliche Entwicklung, aber auch die Entwicklung des Kaders als solches lassen Handlungsbedarf erkennen. Wir hatten den Eindruck, dass Pierre sich beruflich bedingt nicht mehr hinreichend um die damit verbundenen Aufgaben kümmern kann“, erläutert Hans-Günter Bruns diesen Schritt, der ihm nicht leicht gefallen ist. „Pierre ist Hamborner durch und durch und ein super Typ. In dieser Konstellation hat es leider nicht gepasst. Es wäre aber schön, wenn er dem Verein in anderer Form oder Funktion erhalten bliebe“, so der Sportliche Leiter.

Nachfolger wird Kai Neul, der das Team jedoch nicht nur als Coach von der Seitenlinie aus, sondern als Spielertrainer auch auf dem Feld unterstützen soll.

Diese Regelung soll langfristigen Charakter haben. „Kai möchte sich in der Funktion als Trainer weiterentwickeln und wird die entsprechende Ausbildung machen. Gleichzeitig wird er aber auch als erfahrener und aktiver Spieler die Mannschaft auf dem Platz unterstützen und kann dabei selbst in der Spielpraxis bleiben“, umschreibt Hans-Günter Bruns die gemeinsamen Planungen.

Unterstützt wird der neue Übungsleiter an der Seitenlinie durch Andreas Kubinski, der weiterhin als Co-Trainer fungieren wird.

Kai Neul gehört zu den Hamborner Urgesteinen, die seit ihrer Fußballjugend im Holtkamp kicken. Die Löwen-Reserve und die Kreisliga A sind ihm seit Jahren aus zwischenzeitlichen Einsätzen bekannt, ebenso wird ihm der ein oder andere Spieler aus vergangenen Tagen noch vertraut sein. Als Spieler zeichnen ihn Willenskraft, Teamgeist und eine enge Verbundenheit zum Verein aus. Insofern scheint er die richtige Wahl für die nicht ganz einfache Aufgabe zu sein, den Kader neu zu strukturieren, die Spieler neu motivieren und mit ausreichendem Selbstvertrauen zu stärken, um die dringend notwendige Trendwende in der Meisterschaft zu erreichen.

Das Team steht aktuell mit 5 Punkten aus 11 Spielen am Tabellenende und muss aufpassen, dass der Abstand zu den rettenden Plätzen nicht verloren geht. Dort steht derzeit Gelb-Weiß Hamborn mit 9 Punkten auf Rang 14, bzw. Viktoria Wehofen mit 8 Punkten auf dem Relegationsplatz 15.

Am kommenden Wochenende ist die Löwen-Reserve spielfrei. Ein wenig mehr Zeit also für den frisch gebackenen Löwen-Coach, sich mit seiner neuen Mannschaft vertraut zu machen und die ersten personellen und taktischen Weichen zu stellen, bevor es dann am übernächsten Sonntag (14.11.21) mit dem Heimspiel gegen die DJK Lösort Meiderich weitergeht (Anstoß 15.15 Uhr).

Wir drücken Kai Neul für seine neuen Aufgaben die Daumen und wünschen ihm und seiner Mannschaft viel Erfolg.

Unser besonderer Dank gilt Pierre Schmitz für seinen Einsatz und die geleistete Arbeit. Für seine berufliche, private und sportliche Zukunft wünschen wir ihm alles erdenklich Gute.

Oeste