Eintracht Walsum – SF Hamborn 07 II 2:1 (0:1)

Eintracht Walsum – SF Hamborn 07 II 2:1 (0:1)

-Talfahrt der Löwen-Reserve hält an – Erneut kosten späte Gegentreffer der Mannschaft von Kai Neul den Sieg –

Ein Fußballspiel sollte 70, maximal 75 Minuten dauern, wenn es nach Fans und Spielern der Zweiten Mannschaft der Sportfreunde ginge. Denn wenn es so wäre, stünde das Team von Kai Neul nicht auf dem Relegationsplatz, sondern im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A Gruppe 2.

Fünf Niederlagen in Folge gab es für die Löwen-Reserve bis zum letzten Wochenende , drei davon wurden erst durch Tore in der Schlussviertelstunde besiegelt.

Am Sonntag folgte die unrühmliche Fortsetzung: Beim Tabellenfünften Eintracht Walsum führte „07 II“ durch ein Tor von Mazlum Itmec aus der 33. Minute bis kurz vor Schluss mit 0:1. Dann drehten die Gastgeber, die seit der 52. Minute in Unterzahl spielten mussten, durch Tore von Kevin Nitzer (82.) und Tim Sahl (87.) innerhalb von fünf Minuten die Partie und schickten Hamborn ohne Punkte nach Hause.

„Walsum hat uns quasi in den letzten 10 Minuten den Schneid abgekauft und insgesamt verdient gewonnen, weil wir es nicht verstanden haben, unsere Chancen zu nutzen“, resümierte ein sichtlich frustrierter Kai Neul.

Dabei waren die Voraussetzungen für die Partie aus Hamborner Sicht gar nicht so übel. Da das Spiel der Ersten Mannschaft gegen den ESC Rellinghausen ausgefallen war, konnte Kai Neul auf sechs Spieler der Truppe von Stefan Janßen zurückgreifen und in den Angriffsmodus umschwenken.

„Wir hatten uns vorgenommen, heute einmal das Spiel zu machen, und das ist uns auch ganz gut gelungen“, befand der Hamborner Übungsleiter mit Blick auf die erste Halbzeit. Fast logische Konsequenz war die 0:1 Führung durch Mazlum Itmec in der 33. Minute, die auch zur Pause Bestand hatte.

Kurz nach dem Seitenwechsel sah der Walsumer Thierno Saidou Diallo nach einer Tätlichkeit gegen Anil Kocakaya, der danach ausgewechselt werden musste, die Rote Karte (52.).

Doch weder die Überzahl noch die sich hieraus ergebenden Möglichkeiten wussten die Löwen zu nutzen, um das Ergebnis auszubauen oder den Gegner so in Schach zu halten, um das Ergebnis zumindest über die Zeit zu bringen.

„Wir schaffen es einfach nicht, den Gegner so platt zu machen, dass er nicht wieder kommt“, fasst Kai Neul das derzeitige Dilemma seiner Mannschaft zusammen.

So zeigte sich die Eintracht moralisch gut aufgestellt, setzte geschickt und effektiv nach,  und drehte das Spiel durch die späten Tore von  Kevin Nitzer (82.) und Tim Sahl (87.) noch in einen 2:1 Sieg.

Neben der fehlenden Punktausbeute, bitter für die Löwen, dass Petros Tzikas nach wiederholtem Foulspiel noch kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde, und dass Jason David Schiewer mit einer Knieverletzung bereits zur Halbzeit vorzeitig die Partie beenden musste.

Die Löwen verbleiben nach der erneuten Niederlage auf dem Relegationsplatz. Da die Konkurrenz teilweise nicht gespielt hat, ist das Bild in der Tabelle etwas schief, die Luft für Hamborn äußerst dünn. Schlusslicht Wehofen ist mit zwei , Yesilyurt Möllen – hinter „07“ auf dem 16. Tabellenplatz – gar mit fünf Spielen „hinten“. Beide Teams haben vier Zähler Rückstand auf die Hamborn und könnten bei Erfolgen in den Nachholspielen aufrücken oder gar am Team von Kai Neul vorbeiziehen.

Am kommenden Sonntag empfängt „07 II“

den VfVB Ruhrort-Laar (Anstoß 15.15 Uhr). Hier heißt es dann wieder: Auf ein Neues!

Eintracht Walsum: Börger (46. Özdil), Sahl, Brandt, Zeppenfeld, Öncel (81. Klein-Reesink), Diallo, Lüdde (90. Movile), Baskir, Müller, Öztürk (66. Nitzer), Körn (70. Schwarz).

SF Hamborn 07 II: Marciniak, Kocakaya (56. Furkan Coban), Goralski, Tzikas, Akdeniz, Ergün, Schiewer (46. Kara), Pala (81. Antunovic), Itmec, Kanmaz (83. Incesu), Forbeck.

Schiedsrichter: Jens Keilbach (DJK Vierlinden)

Tore: 0:1 Itmec (33.), 1:1 Nitzer (82.), 1:2 Sahl (87.).

Gelbe Karten: Kocakaya (52. Foulspiel), Tzikas (60. Foulspiel), Innocenti (70. Unsportlichkeit v.d.Bank aus), Ergün (85. Foulspiel).

Gelb-Rote Karte: Tzikas (84. Foulspiel)

Rote Karte: Diallo (52. Tätlichkeit).

Zuschauer:40

Oeste