Vorbericht Kreisliga A, 6. Spieltag: TV Voerde – SF Hamborn 07 II

Vorbericht Kreisliga A, 6. Spieltag: TV Voerde – SF Hamborn 07 II

Löwen-Reserve gastiert beim Tabellendritten – Für das Team von Pierre Schmitz gilt es an der Rönskenstraße, zwei schwarze Serien zu beenden

Dass es nach dem Kaderumbau für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn in der  neuen Saison schwierig werden würde und die Ansprüche nicht so hoch gesteckt werden sollten, war im Holtkamp jedem klar; dass aber nach fünf Spielen kein einziger Zähler auf dem Konto der Löwen-Reserve steht, befremdet, enttäuscht und besorgt zugleich.

Ausgerechnet in Duellen gegen alte Bekannte,  vermeintliche Gegner auf Augenhöhe wie Wacker Dinslaken, Gelb-Weiß Hamborn und den TSV Bruckhausen ging das Team von Pierre Schmitz leer aus.

Das 2:5 bei der Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld am letzten Sonntag war bitter, aber sicherlich mit Blick auf die bislang sehr starke Leistung der Dinslakener eingepreist bzw. zu erwarten, was den Druck auf die junge Löwen-Truppe aber nicht verringert.

Jetzt geht es am kommenden Sonntag ausgerechnet zum TV Voerde, einer stets ambitionierten Spitzenmannschaft der Kreisliga A, die zudem in der jüngeren Vergangenheit im direkten Vergleich – auch bei besseren Phasen der Löwen – meistens die Nase vorne hatte.

In der letzten Saison unterlagen die Löwen 0:2 im Holtkamp, das Rückspiel an der Rönskenstraße ging mit 3:1 an den TVV. In der Spielzeit davor, als man Vierter wurde, setzte  es aus Hamborner Sicht ein 0:6 in Voerde, beim Rückspiel  im Holtkamp nahm der TV Voerde mit einem 2:0 Erfolg alle Punkte mit nach Hause.

Alle Zeichen stehen auf einen klaren Sieg des TVV. Die Voerder haben zwar am letzten Wochenende überraschend beim Aufsteiger VfvB Ruhrort-Laar mit 1:2 verloren und mussten die Tabellenführung an den TV Jahn Hiesfeld abgeben. Man darf aber davon ausgehen, dass TVV-Coach Jörg Lieg seinen Mannen direkt nach dieser Partie die passenden Worte und in der darauf folgenden  Woche das entsprechende Training hat angedeihen lassen, um diesen Ausrutscher schnellstmöglich vergessen zu lassen.

Die Löwen werden sich auf einen stark offensiv ausgerichteten Gegner einstellen müssen, der zu Hause eine Macht ist.

Ob an der Rönskenstraße etwas für die Löwen zu holen ist, wird davon abhängen, wer von den bislang angeschlagenen Spielern wieder mit auf dem Platz stehen kann ob die junge Truppe von Pierre Schmitz die guten Ansätze der zweiten Hälfte in Hiesfeld aufgreifen und ausbauen kann.

Anstoß ist um 15.00 Uhr auf der Platzanlage an der Rönskenstraße 54 a, 46562 Voerde.

Oeste