TuS Viktoria Buchholz – SF Hamborn 07 1:2 (1:1)

TuS Viktoria Buchholz – SF Hamborn 07 1:2 (1:1)

– „07“ dreht nach einem Rückstand noch die Partie gegen eine starke Viktoria –  Neuzugänge Pascal Spors und Kevin Menke treffen für die Löwen an der Sternstraße-

Die Sportfreunde Hamborn 07 setzen ihre Vorbereitung erfolgreich fort. Am Sonntagnachmittag setzte sich das Team von Stefan Janßen im Duisburger Stadtderby bei Viktoria Buchholz mit 2:1 durch und kam zum zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen.

In einem interessanten Spiel, das einen Klassenunterschied nicht unbedingt erkennen ließ, waren die Neuzugänge Pascal Spors (33.) und Kevin Menke (79.) für die Hamborner erfolgreich und drehten das Spiel nach einem 0:1 Rückstand.

Ex-Löwe Thomas Kirsch hatte die gut aufspielende Viktoria mit einem abgefälschten Freistoß aus rd. 23 Metern mit 1:0 in Führung gebracht (26.).

Löwen-Coach Stefan Janßen, der wie beim Gastspiel vom Donnerstag in Alstaden sämtlichen verfügbaren Spielern Einsatzzeiten gab, war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Ein rundum gelungenes Testspiel in wie immer in Buchholz toller Atmosphäre. Im Vergleich zum ersten Testspiel stand heute unter anderem  im Vordergrund, dass die Mannschaft sich an zwei, drei kleine taktischen Sachen gewöhnt. Das hat sie schon sehr gut umgesetzt.“

Daneben testete der Hamborner Übungsleiter einige Positionsveränderungen. „Ich wollte einmal sehen, ob sich hier bei Bedarf weitere Alternativen auftun können“, so Stefan Janßen.

Seine Mannschaft fand in einem abwechslungsreichen Spiel schnell Tritt und erarbeitete sich einige Chancen. Das erste Tor erzielten  allerdings die munter mitspielenden Hausherren, als Ex-Löwe Thomas Kirsch einen Freistoß aus rd. 23 Metern in die Hamborner Maschen drosch. Das Leder war allerdings abgefälscht, so dass Löwen-Keeper Muhammed Sadiklar ohne Chance war (26.).

Die Antwort der Löwen ließ nicht lange auf sich warten. Knapp sieben Minuten später markierte Pascal Spors den verdienten 1:1 Ausgleich (33.).

Es folgten Chancen auf beiden Seiten, wobei die Buchholzer mit einem Pfostentreffer von Maurice Rybacki kurz vor dem Seitenwechsel etwas dichter an der Führung dran waren als die Hamborner.

Zur Pause wurde kräftig im Löwen-Lager gewechselt. Gleich sieben neue Spieler brachte Stefan Jaßen, was jedoch Im Gegensatz zum Spiel  in Alstaden keine anfänglich negativen Auswirkungen auf das Spiel der Hamborner hatte.

Im Gegenteil, nachdem das Spiel zunächst gleichwertig weiterlief, gewann Hamborn in der letzten halben Stunde spielerisches Übergewicht. Folgerichtig fiel in der 77. Minute die Führung für die Löwen. Mit Kevin Menke traf erneut ein Neuzugang vom TV Jahn Hiesfeld.

In der Folge gab es weitere gute Möglichkeiten für „07“, unter anderem durch Youngster Julian Bode oder den Kopfball von Maik Goralski an die Latte kurz vor dem Abpfiff (89.).

Am Ende blieb es beim knappen, aber unter dem Strich verdienten 2:1 Erfolg der Hamborner. Ein großes Kompliment aber an die Gastgeber, die gut dagegen hielten und das Spiel lange offen gestalteten.

Bereits am kommenden Mittwoch setzen die Löwen ihre Testspielreihe fort und legen dann die Messlatte etwas höher. Nachdem mit Schwarz-Weiß Alstaden und Viktoria Buchholz die Gegner aus der Bezirksliga kamen, gastiert am Mittwoch mit der Spielvereinigung Herne-Horsthausen nun ein Landesligist im Holtkamp. Anpfiff der Partie ist im 19.30 Uhr.

TuS Viktoria Buchholz: Mohr (46. Dorloff), Feldkamp, Kirsch (77. Mumpa Mbo), Rybacki (77. Blankenburg), Schröder, Karabulut (46. Mrozek), Serifoski (46. Küpper), Altomonte (76. Dautaj), Schmitt, Hönervogt (46. Römer), Eickmanns.

SF Hamborn 07: Sadiklar, Diallo (46. Krystofiak), Wichert (46. Menke), Stuber (46. Keinert), Stenzel (46. Akdeniz), Lacroix (46. Mastrolonardo), Spors (46. Ergün), Bode, Schmitt, Wallenhorst (46. Herrmann), Schiewer (53. Goralski).

Schiedsrichter: Marc René Waldbach (TS Rahm 06)

Tore: 1:0 Kirsch (26.), 1:1 Spors (33.), 1:2 Menke (79.)

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 80

Oeste