C-Jugend Niederrheinliga

C-Jugend Niederrheinliga

Hamborn 07 U15 (C1) gegen 1.FC Kleve 63/03

Bitteres 1:1 mussten die Junglöwen in der letzten Spielminute hinnehmen!!!

Am gestrigen Samstag startete die Rückrundenserie der C-Jugend-Niederrheinliga im Holtkamp. Gegenüber standen sich die Teams von den Hamborner Löwen und den Gästen aus Kleve. Niemand wusste nach der langen Winterpause/Vorbereitungszeit so genau, wie der Stand der jeweiligen Mannschaften war.

Kaum war der Anpfiff ertönt ging es direkt richtig zur Sache. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und neutralisierten sich die ersten zehn Spielminuten.

Danach ergriffen die Hamborner Löwen die Initiative und drängten die Klever-Mannschaft mehr und mehr in deren Hälfte zurück. Mit zwei Weitschüssen konnten die Löwen ihre ersten Duftmarken abgeben. Danach folgte die erste große Chance durch den Hamborner Linksverteidiger Baki Sen. Dieser brach auf der linken Seite clever durch und verfehlte mit seinem Flachschuss nur knapp das 1:0 für die Hamborner Löwen.

Nach ungefähr 5 Zeigerumdrehung weiter, war es dann soweit und die Drangperiode der Löwen wurde mit dem 1:0 belohnt. Torschütze für 07 war in der 23. Minute Murat Arkut.

Die Löwen ließen nach dem Führungstreffer nicht nach und waren weiter die überlegene Mannschaft. Lediglich durch eine Unachtsamkeit in der Hamborner Deckung, die ansonsten sehr sicher war, kam es zu einem indirekten Freistoß für Kleve. Dieser Freistoß klatschte zum Glück an den Pfosten und nicht ins Tor.

Kurz vor der Pause wäre fast noch das 2:0 gefallen. Doch der Torjäger der 07er Zeynel Yüksel, der sich den Ball in gegnerischen Hälfe erkämpfen konnte, schaffte es nicht zu dem einschussbereiten Murat Arkut quer zu legen.

Somit blieb es zur Halbzeit beim hoch verdienten 1:0 für die Löwen.

Nach dem Wechsel gleiches Bild. Hamborns C1 machte das Spiel und Kleve konnte nur reagieren. Wieder hatten die Löwen die besseren Chancen auf ihrer Seite. Von zwei Großchancen hatte Yusuf Turnali die beste Möglichkeit. Bärenstark hatte sich der dribbelstarke Turnali bis in den 16er der Klever hineingespielt bevor ihn die Kraft für einen gezielten Schuss in die Torecke fehlte.

Aus lauter Verzweiflung wechselte der Klever Trainer zwei Minuten vor Spielende seinen bis dato spielenden Torwart als Mittelstürmer ein. Es kam wie es kommen musste. Ein langer Ball konnte von den Hambornern nicht geklärt werden und so fiel das vollkommen unverdiente 1:1 für die Klever in der vorletzten Spielminute.

Überglücklich über diesen unverdienten Punkt feierten die Klever Ihren Torschützen, während die Hamborner ihrem großen Aufwand und ihren vergebenen Torchancen hinterher trauerten.

Trotzdem hat die Mannschaft das Gesicht gezeigt, wozu sie in der Lage ist. Kleve hatte immerhin den Klassenprimus 1.FC Bocholt im letzten Vorbereitungsspiel geschlagen.

Somit ist das Trainerteam um Jörg Wittwer, Marco Wellmann und Thorsten Lastering nicht Bange vor den kommenden Aufgaben. In 14 Tagen geht es weiter gegen SG Essen-Schönebeck U15. Hier gilt es an die gleiche Leitung anzuknöpfen.

Auf, auf, Ihr Hamborner-Löwen

Ist möglicherweise ein Bild von 8 Personen, Personen, die stehen, Personen, die Sport treiben und Gras

Wittwer