Vorbericht Kreisliga A, Nachholspiel 11. Spieltag: SF Hamborn 07 II – TV Voerde

Vorbericht Kreisliga A, Nachholspiel 11. Spieltag: SF Hamborn 07 II – TV Voerde

-Zweiter Anlauf für das Duell der Enttäuschten – Kann die Löwen-Reserve auch gegen die ambitionierten Gäste aus Voerde punkten? –

Am morgigen Mittwochabend empfängt die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 den TV Voerde zum Nachholspiel des 11. Spieltages der Kreisliga A  Gruppe 2.

Die Partie am 31. Oktober musste seinerzeit beim Stand von 1:1 zur Halbzeit abgebrochen werden, da der Unparteiische unglücklich von einem Ball am Kopf getroffen wurde und nicht mehr einsatzfähig war.

Nun also der zweite Anlauf zweier Teams, die ihren eigenen Erwartungen etwas hinterher hinken. Während der ambitionierte TVV im Mittelfeld der Tabelle dümpelt statt ganz oben mitzuspielen, muss die Löwen-Reserve gar um den Klassenerhalt bangen.

Allerdings hat sich zumindest auf Hamborner Seite am letzten Sonntag der lang ersehnte Silberstreifen am Horizont gezeigt: Nach neun Spielen ohne Sieg gelang den „07ern“  unter ihrem neuen Trainer Kai Neul ein 6:1 Erfolg gegen die DJK Lösort Meiderich.

Die Löwen zeigten endlich wieder einmal Biss und Siegeswillen, und haben den Kampf um den Klassenerhalt augenscheinlich angenommen.

Der Schwung dieses Erfolges soll natürlich mit in das Traditionsduell gegen den alten Rivalen TV Voerde mitgenommen werden, um weiteren Boden gutzumachen im Tabellenkeller.

Nachdem am letzten Sonntag die Rote Laterne an die Zweitvertretung des TV Jahn Hiesfeld zurück gegeben werden konnte, würde ein weiterer Dreier das Team von Kai Neul gar auf den Relegationsplatz hieven.

Die Chancen hierfür  stehen vermeintlich nicht schlecht. Der TVV konnte in den letzten sechs Spielen in der Meisterschaft nicht mehr gewinnen. Nach dem Pokal-Aus gegen den Bezirksligisten Rot-Weiß Mülheim (0:2) am letzten Donnerstag, folgte am Sonntag darauf eine glatte 0:3 Niederlage beim Spitzenreiter Rheinland Hamborn.

Mit Yannik Hüsken und Daniel Fahnenbruck sind zudem gleich zwei Leistungsträger wegen Roter Karten gesperrt. Keine gute Ausgangslage also für TVV-Trainer Jörg Lieg und seine Mannen.

Gleichwohl haben sich die Voerder gegen Hamborn in der Vergangenheit immer hoch motiviert gezeigt und als schwer zu spielender Gegner erwiesen.

Die Partie wird somit für beide Mannschaften ein Gradmesser vor der nahenden Winterpause: Schafft Voerde den Turnaround und kann sich wieder nach oben orientieren, oder können die Löwen ihren Erfolg gegen Lösort Meiderich veredeln und sich weiter vom Tabellenende absetzen?

Für Spannung dürfte gesorgt sein.

Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.

Oeste