Vorbericht Kreisliga A, 13. Spieltag: SF Hamborn 07 II – DJK Lösort Meiderich

Vorbericht Kreisliga A, 13. Spieltag: SF Hamborn 07 II – DJK Lösort Meiderich

-Kann die Löwen-Reserve im Nordduell punkten? – Feuertaufe für Löwen-Coach Kai Neul –

Nach einem spielfreien letzten Wochenende geht es am kommenden Sonntag für die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 in der Kreisliga A Gruppe 2 im Kampf um den Klassenerhalt mit einem Duisburger Nordderby weiter.

Die Löwen-Reserve erwartet hier keine leichte Aufgabe, denn mit den DJK Lösort Meiderich gastiert eine der Überraschungsmannschaften der letzten Saison im Holtkamp. Als Aufsteiger standen  die Meidericher nach sieben Spielen auf einem beachtlichen sechsten Platz, bevor die Corana-Pandemie der Spielzeit ein vorzeitiges Ende bereitete. In der laufenden Saison zeigt sich das Team von DJK-Coach Tim Schubert jedoch recht launisch und ist damit völlig unberechenbar.

So gab es  z.B. nach einem respektablen 2:0 Sieg bei Union Hamborn im darauf folgenden Heimspiel eine 2:9 Klatsche gegen Eintracht Walsum. Zuletzt erkämpften sich die Meidericher ein 3:3 Unentschieden beim TV Voerde. Hierbei bewiesen sie große Moral und konnten dreimal einen Rückstand ausgleichen.

Aktuell stehen die Jugendkraftler mit 14 Punkten auf Rang 10 der Tabelle.

„Ich kenne einige der Spieler. Die sind richtig gut aufeinander eingespielt und bilden eine eingeschworene Truppe“, weiß Kai Neul zu berichten, der am Sonntag seine Feuertaufe als Trainer der Löwen-Reserve zu bestehen hat.

Teamgeist ist auch bei den Löwen gefragt. Nach der sportlichen Talfahrt, den anhaltenden Personalsorgen und dem zuletzt durchgeführten Trainerwechsel muss die Mannschaft wieder zur Ruhe kommen und benötigt dringend ein Erfolgserlebnis, um die Rote Laterne schnellstmöglich wieder abgeben zu können.

„Mir ist wichtig, dass die Jungs wieder Spaß am Fußball haben“, sieht Kai Neul die richtige Motivation als eine seiner ersten Aufgaben. „Die Trainingsbeteiligung zeigte zuletzt steigende Tendenz. Das ist erfreulich.“

Aber auch die Kadergestaltung als solche steht natürlich im Fokus des neuen Übungsleiters: „Jetzt gilt es, eine Bestandsaufnahme zu machen und die Ursachen für die bisherige Entwicklung zu erkennen. Wir müssen dann sehen, wer über den Winter hinaus bleibt. Losgelöst davon halte ich bereits Ausschau nach der ein oder anderen Verstärkung.“

Diese wird bis dahin sicherlich aus den eigenen Reihen erforderlich sein. So werden am Sonntag Sascha Sesko aus der Ü32 sowie vielleicht ein oder zwei Spieler aus der Ersten Mannschaft zur Unterstützung erwartet. Wie viele Spieler genau und wer hier abkömmlich sein wird, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Ob es gegen Lösort Meiderich zu etwas Zählbarem reicht, wird auch davon abhängen, mit welchem Kontingent Kai Neul insgesamt planen kann. „Wenn es gut läuft, erwarten wir zum Abschlusstraining 14 Mann“, so der 07-Coach, bei dem allerdings fraglich ist, ob er seine Mannschaft am Sonntag auch auf dem  Feld unterstützen kann, da er immer noch mit muskulären Problemen zu kämpfen hat.

Sein Team sieht Kai Neul durchaus nicht chancenlos: „Lösort hat eine starke Truppe, wir haben aber an und für sich mehr Qualität in der Mannschaft.“

Ein Erfolgserlebnis wären dem neuen Löwen-Coach und seiner Mannschaft zu gönnen.

Anstoß ist um 15.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 des VTRipkens Sportpark im Holtkamp, Westerwaldstr. 41-43, 47167 Duisburg.

Oeste