SF Hamborn 07 II – SV Yesilyurt Möllen 3:0 (2:0)

SF Hamborn 07 II – SV Yesilyurt Möllen 3:0 (2:0)

-Hamborns Zweite schafft den dritten Sieg in Folge und verlässt den Relegationsplatz – Kai Neul erwischt einen perfekten Einstand als Löwen-Coach –

Der Wind im Holtkamp hat sich anscheinend gedreht: Nach einer unheimlichen Negativserie von neun Spielen im Folge ohne Sieg, hat die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 eine kleine Serie in die Gegenrichtung gestartet.

Mit einem 3:0 Erfolg gegen Yesilyurt Möllen am vergangenen Sonntag gelang dem Team von Kai Neul der dritte Sieg in Folge und damit der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

Gleichzeitig war es für Kai Neul der dritte Sieg in seinem dritten Spiel als Trainer der Löwen-Reserve – ein perfekter Einstand!

Für Hamborn trafen Jason Schiewer (18.), Mazlum Itmec (28.) und Cenk Incesu (71.).

Zunächst sah es allerdings nicht nach einem Erfolg der Löwen aus. Die Gastgeber agierten wie zuletzt gegen den TV Voerde zunächst relativ zögerlich, während Yesilyurt selbstbewusst agierte.

Die Gäste aus Möllen hatten mehr vom Spiel, ohne jedoch hieraus Kapital schlagen zu können.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Löwen stärker und konnten sich besser auf den Gegner einstellen. „Wir haben genau das wieder abgeliefert, was wir können: Weiter aus der Ordnung heraus viele Bälle gewonnen, und ab nach vorne!“ zeigte sich 07-Trainer Kai Neul von der Leistungssteigerung seines Teams begeistert.

Hamborn belohnt sich für seine Mühen: Nach einem guten Standard kann Jason Schiewer mit einem herrlichen  Kopfball die 1:0 Führung für „07 II“ markieren (18.).

Die Löwen setzen nach, arbeiten weiter nach vorne, ohne aber die Defensive zu vernachlässigen.

Etwas glücklich, aber nicht unverdient fällt knapp 10 Minuten später das 2:0 durch einen außergewöhnlichen Freistoß von Mazlum Itmec (28.).

Möllen wehrt sich, hat auch noch vor der Pause die Chance zum Anschlusstreffer; Löwen-Keeper Phil Marciniak behielt jedoch in der Eins-gegen-Eins-Situation die Nerven und klärt bravourös.

Nach dem Seitenwechsel machen die Hamborner da weiter, wo sie aufgehört haben, wollen auf das dritte Tor gehen.

Allerdings bleiben viele Chancen ungenutzt oder es kommt Pech dazu wie bei einem Latten-Kracher von Henry Schulze.

„07 II“ lässt jedoch nicht locker, drängt weiter auf den nächsten Treffer. Nach einem hervorragend herausgespielten Konter ist es dann soweit, wenn auch mit einer Mischung aus starkem Willen und ein wenig Glück: Ein Schuss von Cenk Incesu wird so abgefälscht, dass der Ball über Yesilyurt-Keeper Ramazan Mutlu hinweg quasi unhaltbar ins Tor wandert (71.).

„Das war ein Tor, bei dem man den Willen der Jungs gespürt hat. Im Normalfall geht so einer nicht rein“, freute sich Kai Neul.

Möllen war weiterhin bemüht, nach vorne zu spielen und Ergebniskorrektur zu betreiben. Die Bemühungen der Gäste blieben jedoch ohne Erfolg, und die Punkte am Ende im

Holtkamp.

„Die Ordnung im Zentrum hat wieder gestimmt, und so haben wir das Ergebnis an Ende über die Zeit gebracht“, resümierte ein sichtlich zufriedener Kai Neul die Schlussphase des Spiels.

Drei Siege in Folge zeugen vom neuen Selbstbewusstsein der Löwen-Reserve. Dieses wird das Team von Kai Neul auch gut gebrauchen können, denn der nächste Gegner ist kein geringeren als der Tabellenführer: Am nächsten Sonntag gastieren die Löwen bei Rheinland Hamborn (Anstoß 14.15 Uhr).

SF Hamborn 07 II: Marciniak, Aktas, Chalupka, Coban, Schiewer, Sesko (39. Oppong Meusel), Schulze, Incesu, Itmec (35. Sariyar), Kanmaz, Özen.

Yesilyurt Möllen: Mutlu, Acar, Gunaydin, Kilicoglu, Wilk (62. Ayaz), Tugay Yilmaz, Kevin Bolou, Savas, Chenata, Prince Bolou, Ören (62. Tagay).

Schiedsrichter: Anel Rizvanovic (Duisburger SV 1900)

Tore: 1:0 Schiewer (18.), 2:0 Itmec (28.), 3:0 Incesu (71.).

Gelbe Karten: Savas (30. Foulspiel), Tetik (40. Foulspiel), Gunaydin (55. Meckern), Incesu (70.  Foulspiel), Acar (70. Foulspiel), Tagay (75. Foulspiel), Marciniak (80. Foulspiel).

Zuschauer: 35

Oeste