B-Junioren-Niederrheinliga: SF Hamborn 07 – Fortuna Düsseldorf II 1:2 (1:1)

-Hamborns B1 im Pech gegen Düsseldorf- Junglöwen belohnen sich nicht für eine starke erste Hälfte gegen den Tabellendritten –

Sie haben gekämpft wie die Löwen und ihrem Namen alle Ehre gemacht, doch am Ende standen die B1-Junglöwen von Hamborn 07 wieder einmal mit leeren Händen da.

1:2 hieß es am Ende trotz starker Leistung und früher Führung im heimischen Holtkamp gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf.

Amar Pilavdzic konnte die zunächst deutlich überlegenen Gastgeber zwar verdientermaßen in der 19. Minute in Führung bringen. Den Fortunen gelang aber noch vor dem Pausenpfiff der 1:1 Ausgleich durch Ephraim Kalonji (40.). Nach dem Wechsel zeigten sich die Kicker aus der Landeshauptstadt cleverer als die Löwen und drehten das Spiel durch den entscheidenden Treffer von Max Kohmann zum 1:2 (63.).

Düsseldorf verteidigte mit diesem Erfolg den dritten Platz erfolgreich gegen Verfolger Rot-Weiß Oberhausen.

Für Hamborn auf Platz 8 dagegen wird die Luft nach unten dünner: Ganze drei Zähler beträgt der Vorsprung auf den ersten Qualifikationsplatz 9, den nun Aufsteiger VfB Hilden nach seinem 5:4 Erfolg gegen die SG Unterrath II einnimmt. Einzig Gutes daran: Der Rückstand der Junglöwen auf den Siebten Unterrath bleibt mit einem Punkt überschaubar.

„Wir hätten in der ersten Halbzeit alles klarmachen können“, trauerte Löwen-Coach Göksan Arslan den zahlreichen, aber nicht genutzten Chancen seiner Mannschaft nach. „Aufgrund der ersten Hälfte wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“, sah der Übungsleiter sein Team unter Wert geschlagen.

Für die kommenden Wochen sieht Göksan Arslan die Aufgaben klar definiert: „In den nächsten drei Spielen müssen wir punkten, sonst wird es schwer!“

Recht hat er, denn die nächsten drei Gegner sind allesamt direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt: Zunächst geht es am nächsten Sonntag (Palmsonntag) zum SC Kapellen (Vorletzter auf Rang 13, 15 Punkte), dann ist am Sonntag nach Ostern Aufsteiger SGS Schönebeck (Zehnter, 19 Punkte) zu Gast im Holtkamp bevor die Junglöwen am Wochenende darauf zum nächsten Aufsteiger, dem 1. FC Kleve (Platz 11, 17 Punkte) reisen.

Jetzt gilt es für die Junglöwen, die sich insbesondere bei diesen „Sechs-Punkte-Spielen“ eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Fans erhoffen.