VfB Hilden – Hamborn 07 3:1(2:0)

Natürlich war der Vizemeister der vergangenen Oberligasaison der erwartet starke Gegner.
 
Allerdings spielten auch unsere Löwen, die ohne den verletzten Tim Golley antreten mussten, gut mit, waren zeitweise sogar besser, scheiterten aber letztendlich an der unzureichenden Chancenauswertung.
 
In der 21. Minute gingen die Gastgeber durch einen Freistoß von Talha Demir mit 1:0 in Führung.
 
In der Nachspielzeit, der 1. Hälfte gelang Nils Arne Gatzke ein weiterer Treffer zum 2:0.
 
In der 60. Spielminute konnte sich dann Pascal Weber, bereits zum dritten Mal, in dieser Saison, in die Torschützenliste eintragen.
 
Schließlich verkürzte der in der 66. Minute eingewechselte Justin Bock, in der 69. Minute noch zum 3:1 Endstand.
 
Bleibt zu hoffen, dass schon im nächsten Heimspiel gegen TuRu Düsseldorf eine starke Leistung auch mit Toren belohnt werden wird.
 
 

VfB Homberg-Hamborn 07 0:0

Vor dem Spiel wären wohl die meisten Hamborner mit einer Punkteteilung beim Regionalliga Absteiger aus Homberg zufrieden gewesen. Nach 90, größtenteils aufregenden Minuten, fühlte es sich aber wie ein Punkteverlust an.

In der ersten Hälfte machten die Löwen fast alles richtig. Es wurde taktisch klug, mit Kampf und guten Spielzügen agiert. Die Homberger kamen kaum in die Nähe des Hamborner Gehäuses und sahen sich mit guten Möglichkeiten der Gäste konfrontiert.

In der 30. Spielminute sah Hombergs Thomas Kogel die Ampelkarte und es schien nur eine Frage der Zeit, bis die Löwen in Führung gehen würden.

Bis zur Pause waren die Gäste weiterhin überlegen, wobei aber ein Treffer nicht gelingen wollte.

Nach der Pause wurde die Partie ruppiger. Die Gastgeber waren, trotz Unterzahl, kämpferisch gleichwertig und die Löwen ließen aus Respekt vor einem Konter, eine noch stärkere offensive Ausrichtung vermissen.

Justin Bock, (74.) nach Vorarbeit von Timm Golley und Kevin Menke, hatte die Führung auf dem Fuß, während Kaito Nakamikawa (84.) beinahe einen Treffer für Homberg erzielt hätte.

Die Gastgeber verloren mit Clinton Asare in der 85. Minute einen weiteren Spieler, diesmal mit Rot, nach einer „Blutgrätsche“.

Am Spielstand änderte sich dadurch aber auch nichts mehr.

VfB Homberg: Hersey – Walker, Kogel, Sabah, Abrosimov (34. Nakamikawa) – Jafari, Asare, Hupka (87. Nkam), Uzun (94. Naciri), Touloupis (80. Ota) – Weißenfels (46. Owusu Addai)
Sportfreunde Hamborn 07: Delker – Roth (87. Herrmann), Bennmann, Wichert, El Moumen – Schaar (85. Ufer), Mastrolonardo, Spors (92. Forbeck), Golley, de Stefano (71. Bock) – MenkeSchiedsrichter: Marvin Dominik Szlapa  Zuschauer: 1150

Gelb-Rote Karte: Kogel Rote Karte: Asare

Highlights: https://www.fupa.net/match/vfb-homberg-m1-sportfreunde-hamborn-07-m1-220807

Testspiel in Klosterhardt mit 3:1 verloren

Zur Halbzeit führten unsere Löwen noch mit 0:1, bevor die Oberhausener in der zweiten Hälfte den Spieß umdrehen konnten.

Nicht nur bei einem parierten Strafstoß, sondern auch in vielen anderen Situationen, zeigte sich der Klosterhardter Keeper von seiner besten Seite.

Weitere vergebene Tormöglichkeiten und einmal auch der Pfosten standen einem Hamborner Erfolgserlebnis heute im Wege.

Dass die Gastgeber unserem Team nicht liegen, zeigt auch die Statistik. Jedenfalls wurden die letzten 3 Spiele allesamt verloren.

Dauerkarten für die Oberligaspiele erhältlich

Am Freitag, dem 29.07.2022, sind die neuen Dauerkarten, von 18.00 Uhr – 20.00 Uhr, in der Geschäftsstelle erhältlich.

Dauerkarte Vollzahler Tribüne    : 190,– Euro

Dauerkarte ermäßigt Tribüne      : 125,– Euro

Stehplatz                                          : 150,– Euro

Stehplatz ermäßigt:                        :   85,–  Euro

Die Tages-Eintrittspreise bei unseren Oberligaspielen betragen 9,– Euro und ermäßigt 5,– Euro.

Für die Tribüne werden jeweils 2,– Euro zusätzlich erhoben.

Testspiel gegen SV Mülheim 97 2:3 (0:2)

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Mitbewerber um den Aufstieg aus der vergangenen Saison.

Die Gäste gingen in der ersten Hälfte mit 2 Traumtoren in Führung, bevor ihnen im zweiten Abschnitt auch noch das 0:3 gelang.

Erst danach konnten unsere Löwen ihre durchaus vorhandenen Tormöglichkeiten nutzen und auf 2:3 verkürzen.

Für mehr sollte es aber heute nicht mehr reichen, auch wenn sich im weiteren Verlauf, noch die ein oder andere Chance ergeben hatte.

 

Testspiel gegen Duisburg 08 wurde mit 8:0 (2:0) gewonnen

In der ersten Hälfte hielten die Gäste gut mit und waren zeitweise ein gleichwertiger Gegner.

Erst nach der Pause wurde die Hamborner Überlegenheit immer größer und machte sich auch in Toren bemerkbar.

Danke nochmal an den Hochfelder Bezirksligisten, der kurzfristig eingesprungen war, auch für das faire Verhalten auf dem Platz.

Unsere zweite Mannschaft spielte zeitgleich gegen STV Hünxe und konnte dieses Match mit 4:3 gewinnen


1 2